Brände
Getötete Kinder nach Zwangsversteigerung: Eltern in U-Haft

Mörlenbach (dpa) - Nach dem Familiendrama im südhessischen Mörlenbach ist gegen die Eltern der beiden toten Kinder laut Polizei Haftbefehl ergangen. Die Eltern stehen im Verdacht, ihre Kinder getötet zu haben. Feuerwehrleute waren am Freitag zu einem Brand gerufen worden und hatten in dem Haus die toten Kinder gefunden: einen 13-jährigen Jungen und seine zehn Jahre alte Schwester. Die Eltern wurden aus einem Auto mit laufendem Motor in der Garage des Hauses gerettet. Als möglichen Grund für die Tat nannten die Ermittler finanzielle Probleme der Familie. Ihr Haus sei zwangsversteigert worden.

Sonntag, 02.09.2018, 12:02 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 02.09.2018, 12:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 02.09.2018, 12:02 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6018384?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Narren trotzen der Naturgewalt
Trotz Sturmböen erhielten die Narren in Otti-Botti eine Starterlaubnis und der Umzug schlängelte sich durch die Narrenhochburg.
Nachrichten-Ticker