Bundesregierung
Merkel und Kurz wollen mehr Grenzschutz

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel und ihr österreichischer Amtskollege Sebastian Kurz wollen gemeinsam eine bessere Sicherung der EU-Außengrenzen voranbringen. Auch die Zusammenarbeit mit Afrika zur Bekämpfung der Fluchtursachen soll verbessert werden, betonten Merkel und Kurz zum Auftakt eines Treffens am Abend in Berlin. Die Grenzschutzagentur Frontex soll nach Plänen der EU-Kommission bis 2020 auf 10 000 Einsatzkräfte ausgebaut werden. Das Gespräch in Berlin war vor allem zur Vorbereitung des EU-Sondergipfels am Mittwoch und Donnerstag in Salzburg vereinbart worden.

Sonntag, 16.09.2018, 20:44 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 20:42 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 16.09.2018, 20:44 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6057870?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Politiker bestellen Eurobahn-Vertreter ein: „Daumenschrauben anziehen“
Pendler-Proteste: Politiker bestellen Eurobahn-Vertreter ein: „Daumenschrauben anziehen“
Nachrichten-Ticker