EU
Boris Johnson attackiert Mays Brexit-Pläne

Birmingham (dpa) - Der britische Ex-Außenminister Boris Johnson hat seinen Auftritt beim Parteitag der Konservativen am Dienstag für einen Angriff auf die Brexit-Pläne von Premierministerin Theresa May genutzt. Der sogenannte Chequers-Deal sei ein «Betrug» und solle verworfen werden, forderte Johnson unter großem Beifall der etwa 1000 Zuhörer in Birmingham. Einen Rücktritt der Regierungschefin forderte er aber nicht. Er rief stattdessen die Parteimitglieder auf, May dabei zu «unterstützen», von ihren Brexit-Plänen Abstand zu nehmen.

Dienstag, 02.10.2018, 17:10 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 02.10.2018, 17:07 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 02.10.2018, 17:10 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6095232?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
WDR macht Platz für 130 Wohnungen
Von der Mondstraße zum Servatiiplatz (v.l.) Stadtbaurat Robin Denstorff, Studioleiterin Andrea Benstein, Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Carsten Wildemann (Leiter der WDR-Gebäudewirtschaft), Dr. Christian Jäger (Geschäftsführer der Wohn- und Stadtbau) und Dr. Thomas Robbers (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster) stellten die gemeinsamen Pläne von Stadt und WDR vor.
Nachrichten-Ticker