Konflikte
Währungsfonds schickt Wirtschaftsprüfer nach Nicaragua

Managua (dpa) - Der Internationale Währungsfonds wird eine Delegation nach Nicaragua entsenden, um die Wirtschaftslage in dem krisengeschüttelten Land zu prüfen. Die IWF-Mission soll Ende Oktober anreisen, um die wirtschaftlichen Aussichten des mittelamerikanischen Staats zu untersuchen, teilte die Zentralbank Nicaraguas mit. Der Besuch der IWF-Mitarbeiter sei mit Vertretern der nicaraguanischen Regierung abgestimmt worden, hieß es in der Mitteilung. Nicaragua erlebt seit Mitte April bürgerkriegsähnliche Zustände.

Samstag, 13.10.2018, 00:46 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 13.10.2018, 00:44 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 13.10.2018, 00:46 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6118990?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Unterlassene Hilfeleistung am Emsdeich
 
Nachrichten-Ticker