Kriminalität
Nach Synagogen-Attentat: Eiffelturm bleibt unbeleuchtet

Paris (dpa) - Nach dem Attentat auf eine Synagoge in der US-Stadt Pittsburgh verzichtet die Pariser Stadtverwaltung in der Nacht zum Montag auf die traditionelle Nachtbeleuchtung des Eiffelturms. «In Gedenken an die Opfer des antisemitischen Anschlags in Pittsburgh schalten wir den Eiffelturm um Mitternacht aus», twitterte die Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo. Bei dem antisemitisch motivierten Attentat waren elf Menschen getötet worden.

Sonntag, 28.10.2018, 22:26 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 28.10.2018, 22:22 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 28.10.2018, 22:26 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6152473?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Bomben ohne Verfallsdatum
Susanne Reckhorn-Lengers und Jörg Rosenkranz, bei der Berufsfeuerwehr für die Kampfmittelüberprüfung zuständig, mit einem Luftbild über die Bombenabwürfe im Bereich Loddenheide
Nachrichten-Ticker