EU
Schweiz unterzeichnet Rahmenvertrag mit EU vorerst nicht

Bern (dpa) - Die Schweizer Regierung unterzeichnet das umstrittene Rahmenabkommen mit der Europäischen Union vorerst nicht. Sie wolle das Angebot der EU mit alle betroffenen Kreisen besprechen, ehe sie darüber entscheide, berichtete die Regierung in Bern. Das dürfte erst im kommenden Frühjahr passieren. Das Abkommen soll einen rechtlichen Rahmen für alle bilateralen Verträge etwa über die Personenfreizügigkeit, den Luftverkehr oder den Agrarhandel schaffen. Die Schweiz sieht darin aber inakzeptable neue Auflagen der EU für die Teilhabe am EU-Binnenmarkt.

Freitag, 07.12.2018, 16:50 Uhr aktualisiert: 07.12.2018, 16:54 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6242108?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Nächste Eskalationsstufe im Streit der Liberalen
Hat starken innerparteilichen Gegenwind: der neue FDP-Fraktions- und Kreisvorsitzende Jörg Berens
Nachrichten-Ticker