Terrorismus
Polizisten erschießen mutmaßlichen Angreifer von Straßburg

Straßburg (dpa) - Der mutmaßliche Attentäter von Straßburg, Chérif Chekatt, ist tot. Polizisten erschossen den 29-Jährigen am Abend. Die Männer hätten geschossen, nachdem Chekatt das Feuer eröffnet habe. Das sagte der französische Innenminister Christophe Castaner. Nach Chekatts Tod bekannte sich die Terrormiliz Islamischer Staat zum Angriff in der Straßburger Innenstadt vom Dienstag. Wie der Sender BFMTV berichtete, hatte Chekatt eine Frau angesprochen. Diese habe seine Verletzung bemerkt und die Polizei alarmiert.

Freitag, 14.12.2018, 00:16 Uhr aktualisiert: 14.12.2018, 00:20 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6256281?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Spielen sonntags verboten
Der Schulhof der ehemaligen Josefsschule an der Hammer Straße: Hier, ist, wie auf allen Schulhöfen städtischer Schulen, das Spielen am Sonntag verboten.
Nachrichten-Ticker