Luftverkehr
Polizei geht 200 Drohnen-Sichtungen in Gatwick nach

London (dpa) - Die britische Polizei geht etwa 200 Drohnen-Sichtungen am Londoner Großflughafen Gatwick nach. Sie habe dazu bereits knapp 70 Aussagen - darunter auch vom Flughafenpersonal - eingeholt, berichtet die Nachrichtenagentur PA. Außerdem untersuchen die Ermittler eine zerstörte Drohne, die am Samstag am Flughafen entdeckt wurde. Der Airport war wegen des Drohnen-Alarms vor den Weihnachtsferien geschlossen worden. Etwa 1000 Flüge mit 140 000 Passagieren fielen aus. Seit dem Wochenende herrscht in Gatwick wieder Normalbetrieb.

Montag, 24.12.2018, 15:09 Uhr aktualisiert: 24.12.2018, 15:14 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6278438?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
„Es wird neue Formen von Unfällen geben“
Verkehrsexperten fordern, statt auf Fahrassistenten zu warten, nahe liegende Maßnahmen zu ergreifen – wie ein Tempolimit auf der Autobahn.
Nachrichten-Ticker