Medien
Dreyer: Moderate Beitragsanpassung notwendig

Mainz (dpa) - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hält eine leichte Erhöhung des Rundfunkbeitrags für unumgänglich. «Seit 2009 wurde der Beitrag nicht mehr erhöht, 2015 sogar von 17,98 auf 17,50 Euro gesenkt. Zum 1. Januar 2021 steht die nächste Beitragsanpassung zur Diskussion», sagte Dreyer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die öffentlich-rechtlichen Sender müssten bis Ende April ihren Finanzbedarf für die folgenden Jahre anmelden. Bis 2020 werden 17,50 Euro pro Haushalt und Monat fällig.

Donnerstag, 27.12.2018, 20:48 Uhr aktualisiert: 27.12.2018, 20:50 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6282746?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Boerne vergisst den Namenstag von Alberich
Weißt du was von Alberichs Namenstag? Axel Prahl und Jan Josef Liefers drehten am Donnerstag in Münsters Altstadt.
Nachrichten-Ticker