Internet
Innenausschuss berät über Datenklau

Berlin (dpa) - Nach der illegalen Veröffentlichung privater Daten von Politikern und Prominenten haben die Ermittler einen geständigen Tatverdächtigen präsentiert. Für Innenpolitiker ist der Fall aber längst nicht abgeschlossen. Die Mitglieder des Innenausschusses wollen von Bundesinnenminister Horst Seehofer und von den Chefs der Sicherheitsbehörden wissen, wieso sie und andere Betroffene nicht früher darüber informiert wurden, dass ihre privaten Daten im Netz für jedermann zu finden waren. Die Behördenvertreter werden in einer Sondersitzung des Innenausschusses Rede und Antwort stehen.

Donnerstag, 10.01.2019, 06:12 Uhr aktualisiert: 10.01.2019, 06:16 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6309142?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Unbekannte bringen "Movie Money" in Umlauf
Falschgeld: Unbekannte bringen "Movie Money" in Umlauf
Nachrichten-Ticker