Notfälle
Bergung der Container aus der Nordsee verzögert sich

Den Haag (dpa) - Die Bergung von knapp 300 Containern aus der Nordsee nach der Havarie des Frachtschiffes «MSC Zoe» verzögert sich. Die niederländischen Bergungsschiffe konnten noch nicht zum Einsatzgebiet auslaufen, sagte eine Sprecher des Ministeriums für Infrastruktur und Wasserwirtschaft in Den Haag. Ursprünglich sollten zunächst Container an der Ems-Mündung nahe der deutschen Grenze geborgen werden. Die Bergung wird vermutlich mehrere Monate dauern. Die fast 300 Container hatte das Frachtschiff «MSC Zoe» Anfang Januar in der Nordsee bei stürmischer See verloren. Die meisten Behälter liegen auf dem Meeresboden.

Freitag, 11.01.2019, 11:48 Uhr aktualisiert: 11.01.2019, 11:52 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6311882?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Münster-Software forscht im Hafen
An einem Containerterminal des Container-Terminals in Bremerhaven werden die beschädigten Container der havarierten „MSC Zoe“ entladen.
Nachrichten-Ticker