Parteien
CDU-Chefin pocht auf Vorschlagsrecht für Kanzlerkandidatur

Potsdam (dpa) - Vor der Klausur des CDU-Bundesvorstandes hat Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer eine Personaldebatte um die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel zurückgewiesen. Es sei ihr Recht als Parteichefin, einen Spitzenkandidaten für die nächste Kanzlerkandidatur vorzuschlagen. «Das galt für alle Vorsitzende der CDU und das wird auch für mich gelten», sagte Kramp-Karrenbauer der «Welt am Sonntag». Die CDU-Spitze beginnt am Abend in Potsdam ihre zweitägige Klausur und will dort unter anderem ihren Kurs für die Europawahl und die Landtagswahlen in diesem Jahr abstecken.

Sonntag, 13.01.2019, 16:50 Uhr aktualisiert: 13.01.2019, 16:54 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6317271?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Preußen gelingt gegen Unterhaching die notwendige Kurskorrektur
Die große Erleichterung ist in den Preußen-Gesichtern nach dem Tor von René Klingenburg (M.) abzulesen. Beeindruckendster Preuße war aber Niklas Heidemann (kl. Bild über Sascha Bigalke). Er spielte trotz riesiger Beule durch.
Nachrichten-Ticker