Kriminalität
Missbrauchsfall Lügde wächst sich zu Polizeiskandal aus

Detmold (dpa) - Nach dem Verschwinden von Beweismitteln im Fall des vielfachen Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde ist in NRW ein Streit um die Verantwortung entbrannt. Ein leitender Kriminalbeamter in Detmold wurde suspendiert. Behördenchef und Landrat Axel Lehmann sagte, der Leiter der zuständigen «Direktion K» habe ihn zu spät über die verschwundenen Beweismittel informiert. Die rot-grüne Opposition im nordrhein-westfälischen Landtag kündigte eine Sondersitzung des Innenausschusses in der nächsten Woche zu dem Thema an.

Freitag, 22.02.2019, 18:29 Uhr aktualisiert: 22.02.2019, 18:32 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6411297?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Selbst die Kinder nahmen Drogen
Dieser Motorroller wurde Ende Mai von der Feuerwehr aus dem BSG-Teich gefischt. Das Fahrzeug war gestohlen und danach in dem Teich entsorgt worden.
Nachrichten-Ticker