Rente
Rentenpräsidentin fordert Grundrente aus Steuermitteln

Berlin (dpa) - In der Debatte um die geplante Grundrente hat die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund, Gundula Roßbach, die Koalition zu einer Finanzierung aus Steuermitteln aufgefordert. Wichtig sei, «dass sich die Koalition bei der Grundrente auf einen Vorschlag verständigt, der sachgerecht finanziert ist», sagte Roßbach. Bei der geplanten Aufstockung niedriger Renten handele es sich um eine Leistung, der ausdrücklich keine Beiträge gegenüberstünden. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will im Mai einen Gesetzentwurf für die Grundrente vorlegen.

Samstag, 16.03.2019, 10:13 Uhr aktualisiert: 16.03.2019, 10:16 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6474427?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Genehmigung ja – aber viele offene Fragen
Das Windrad in Loevelingloh, hier ein Foto aus der Zeit der Abschaltung, ist am 4. Oktober wieder ans Netz gegangen. Seitdem flammt auch wieder die Lärmschutzdebatte in der Nachbarschaft auf.
Nachrichten-Ticker