Medien
Mexikanischer Journalist in Stadt an US-Grenze erschossen

San Luis Río Colorado (dpa) - Ein mexikanischer Journalist ist in einer Stadt an der Grenze zu den USA erschossen worden. Santiago Barroso sei in seinem Haus in San Luis Río Colorado im nördlichen Bundesstaat Sonora mit drei Schüssen getötet worden, teilte die Journalisten-Vereinigung Sonorasauf Twitter mit. Der 47-Jährige habe seine Haustür geöffnet und sei dann von einem oder mehreren Bewaffneten angegriffen worden, erklärte die Vereinigung. Barroso ist mindestens der dritte getötete Journalist in diesem Jahr in Mexiko.

Samstag, 16.03.2019, 23:38 Uhr aktualisiert: 16.03.2019, 23:42 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6475641?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Starkoch Marquard will Kindern Lust auf gutes Essen machen
Sterneküche in der Schule: Starkoch Marquard will Kindern Lust auf gutes Essen machen
Nachrichten-Ticker