EU
EU-Parlament stimmt für verpflichtende Hightech-Fahrhilfen

Straßburg (dpa) - Das Europaparlament hat die Pläne für neue verpflichtende Sicherheitssysteme für Autos gebilligt. Das Gesetzgebungsprojekt sieht vor, Herstellern von Mai 2022 an vorzuschreiben, Alkohol-Wegfahrsperren und Sensoren zur Müdigkeitserkennung einzubauen. Außerdem sollen zum Beispiel Kameras und Messfühler zum Rückwärtsfahren sowie Datenrekorder für Unfälle installiert werden - ähnlich den Blackboxes in Flugzeugen. Auch für Lastwagenbauer werden die neuen Regeln relevant sein. Sie müssen künftig unter anderem Abbiege-Assistenten und Sensorsysteme einbauen.

Dienstag, 16.04.2019, 14:50 Uhr aktualisiert: 16.04.2019, 14:52 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6547937?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Mega-Serie der WWU Baskets endet in Schwenningen – aber noch ist alles drin
Alex Goolsby (r.) und die Baskets verloren erstmals seit Monaten wieder.
Nachrichten-Ticker