Prozesse
Bundesverfassungsgericht verhandelt über Sterbehilfe-Verbot

Karlsruhe (dpa) - Seit gut drei Jahren steht Sterbehilfe als Dienstleistung in Deutschland unter Strafe - aber ist das auch mit Grundrechten vereinbar? Heute und morgen verhandelt das Bundesverfassungsgericht über etliche Beschwerden gegen das Verbot. Geklagt haben schwerkranke Menschen, professionelle Sterbehelfer, Palliativmediziner und andere Ärzte. Das Urteil dürfte frühestens in einigen Monaten verkündet werden. Der neue Paragraf 217 verbietet seit Dezember 2015 die «geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung». Bei Verstößen drohen bis zu drei Jahre Haft oder eine Geldstrafe.

Dienstag, 16.04.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 16.04.2019, 15:02 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6547953?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Ärger über neue Anlehnbügel
Sie halten die Platzierung der neuen Anlehnbügel auf der Windthorststraße für nicht gelungen (v.l.): Tobias König, Georg König, Ralf König und Malik Farooq. 52 Bügel werden auf dem Abschnitt zwischen Von-Vincke-Straße und Hauptbahnhof fest installiert. Dazu kommen sieben Bänke und zwei Sitzpodeste.
Nachrichten-Ticker