Kriminalität
Ex-Spanghero-Direktor im Pferdefleischskandal verurteilt

Paris (dpa) - Im Pferdefleisch-Skandal um den den französischen Großhändler Spanghero ist der ehemalige Direktor der Firma zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Davon seien 18 Monate zur Bewährung ausgesetzt, berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf das Pariser Gericht. Der ehemalige Direktor ist demnach wegen Betrugs verurteilt worden. Spanghero mit Sitz in Frankreich wird vorgeworfen, 2012 und 2013 wissentlich als Rind gekennzeichnetes Pferdefleisch vertrieben zu haben. Zu den Empfängern gehörte ein Hersteller, der Fleischprodukte wie Lasagne zubereitete.

Dienstag, 16.04.2019, 17:09 Uhr aktualisiert: 16.04.2019, 17:12 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6548348?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Ärger über neue Anlehnbügel
Sie halten die Platzierung der neuen Anlehnbügel auf der Windthorststraße für nicht gelungen (v.l.): Tobias König, Georg König, Ralf König und Malik Farooq. 52 Bügel werden auf dem Abschnitt zwischen Von-Vincke-Straße und Hauptbahnhof fest installiert. Dazu kommen sieben Bänke und zwei Sitzpodeste.
Nachrichten-Ticker