Religion
Friedman: Warnung vor Kippa-Tragen ist Offenbarungseid

Berlin (dpa) - Der Publizist Michel Friedman hat die Warnung des Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung an die Juden, überall in Deutschland die Kippa zu tragen, auf das Schärfste kritisiert. «Das ist ein Offenbarungseid des Staates», sagte Friedman der dpa zu den Äußerungen des Beauftragten Felix Klein. Friedman verwies auf Artikel 4 des Grundgesetzes, der unter anderem die Religionsfreiheit garantiert. «Anscheinend versagt der Staat, dies allen jüdischen Bürgern im Alltag zu ermöglichen», sagte der 63-Jährige.

Samstag, 25.05.2019, 13:46 Uhr aktualisiert: 25.05.2019, 13:48 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6638490?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Umstrittenes Einkaufszentrum soll weitergebaut werden
Die Arbeiten am Hafencenter ruhen. Über Veränderungen am Projekt, die Grundpfeiler für einen neuen Bebauungsplan sind, wurde jetzt Einigung erzielt.
Nachrichten-Ticker