Luftverkehr
Sachverständiger gibt Rauchabzugsanlagen am BER frei

Berlin (dpa) - Auf dem Weg zur geplanten Eröffnung im Oktober 2020 hat der künftige Hauptstadtflughafen weitere Hürden genommen. Der übergeordnete Sachverständige habe die Rauchabzugsanlagen sowie die Lüftungstechnik im Hauptgebäude sowie den beiden Pavillons für sicher und für den Betrieb zulässig erklärt, sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. «Das Monster ist final gezähmt», sagte er. «Monster» ist der unternehmensinterne Begriff für einen zentralen Abschnitt der Brandschutzanlage, den die Ingenieure jahrelang nicht in den Griff bekamen.

Freitag, 31.05.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 31.05.2019, 20:04 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6656978?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Pilotversuch: Caritasverband testet neue Qualitätskontrolle in Pflegeheimen
Weniger sinnloses dokumentieren von Pflegeleistungen, mehr Zeit für den Patienten. Darum geht es bei der neuen Qualitätskontrolle.
Nachrichten-Ticker