Prozesse
Fall Lügde: Anklagen zum gemeinsamen Prozess zugelassen

Lügde (dpa) - Im Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs von Lügde hat das Landgericht Detmold die Anklagen gegen die drei Tatverdächtigen zugelassen. Die Vorwürfe werden in einem Prozess zusammengeführt. In diesem werden ein 56-jähriger Dauercamper, sein 34 Jahre alter mutmaßlicher Komplize sowie ein 49-Jähriger gemeinsam auf der Anklagebank sitzen. Wie vorgesehen beginnt der Prozess am 27. Juni. Den beiden Hauptangeklagten wirft die Staatsanwaltschaft sexuellen und schweren sexuellen Kindesmissbrauch vor. Dem 56-Jährigen aus Lügde werden 298 Fälle zur Last gelegt.

Mittwoch, 12.06.2019, 11:51 Uhr aktualisiert: 12.06.2019, 11:54 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6684595?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Maskierte Männer flüchten ohne Beute aus Sparkasse
Banküberfall in Rinkerode: Maskierte Männer flüchten ohne Beute aus Sparkasse
Nachrichten-Ticker