Geschichte
Fall Lübcke: Steinmeier ruft zu Zusammenhalt auf

Kassel (dpa) - Angesichts des Mordfalls Lübcke hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Kassel zur Unterstützung von Politikern aufgerufen. Eine Gefahr sei aber nicht nur der rechtsextreme Gewalttäter, sondern auch ein Klima, in denen sich Menschen zu solchen Taten legitimiert oder gar ermutigt fühlen. Steinmeier sprach bei einem Empfang zum 100. Jubiläum des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke wäre eigentlich auch bei dem Festakt eingeladen gewesen.

Sonntag, 23.06.2019, 12:30 Uhr aktualisiert: 23.06.2019, 12:32 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6715517?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
„Münster ist bunt“ tritt an
Werner Szybalski kündigte ein neues Listenbündnis für die Kommunalwahl 2020 an.
Nachrichten-Ticker