Wohnungspolitik
Deutscher Städte- und Gemeindebund lehnt Baupflicht ab

Berlin (dpa) - Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat sich gegen eine Baupflicht für Eigentümer von Baugrundstücken ausgesprochen. «In der Praxis hat sich diese Regelung bisher als stumpfes Schwert erwiesen», sagte der Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Gestern hatte die Baulandkommission des Bundesinnenministeriums unter anderem empfohlen, die Anwendung der Baupflicht zu erleichtern. Damit könnten Städte und Gemeinden Eigentümer zwingen, ihre Grundstücke innerhalb einer Frist zu bebauen oder alternativ zu verkaufen. So soll die Wohnsituation in beliebten Städten erleichtert werden.

Mittwoch, 03.07.2019, 02:48 Uhr aktualisiert: 03.07.2019, 02:52 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6745060?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
WDR macht Platz für 130 Wohnungen
Von der Mondstraße zum Servatiiplatz (v.l.) Stadtbaurat Robin Denstorff, Studioleiterin Andrea Benstein, Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Carsten Wildemann (Leiter der WDR-Gebäudewirtschaft), Dr. Christian Jäger (Geschäftsführer der Wohn- und Stadtbau) und Dr. Thomas Robbers (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster) stellten die gemeinsamen Pläne von Stadt und WDR vor.
Nachrichten-Ticker