Umweltverschmutzung
Urteil zu möglichem Fahrverbot in Aachen erwartet

Münster (dpa) - Im Streit um mögliche Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Aachen will das Oberverwaltungsgericht in Münster heute ein Urteil sprechen. Wie in vielen anderen Städten bundesweit hat die Deutsche Umwelthilfe auf die Fortschreibung der Luftreinhaltepläne geklagt. Ziel sind Maßnahmen, damit die Grenzwerte für Stickstoffdioxid so schnell wie möglich eingehalten werden. Seit Jahren gibt die EU 40 Mikrogramm pro Kubikmeter im Jahresmittel vor. Dieser Wert wird von einigen Städten zum Teil deutlich überschritten. Umstritten ist dabei, ob Fahrverbote für Dieselfahrzeuge angeordnet werden müssen.

Mittwoch, 31.07.2019, 02:47 Uhr aktualisiert: 31.07.2019, 02:50 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6817406?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Mühlenhof-Chefin schon wieder weg
Alwine Glanz (34) geht als Museumsdirektorin.
Nachrichten-Ticker