Umweltverschmutzung
Aachen schrammt an Fahrverbot vorbei

Münster (dpa) - Vorerst kein Diesel-Fahrverbot für Aachen - die Behörden müssen aber den Luftreinhalteplan für die Stadt überarbeiten. Das hat das NRW-Oberverwaltungsgericht in Münster entschieden. Demnach muss das Land zeitnah einen neuen Plan mit aktuelleren Zahlen und korrekten Prognosen liefern. Der jetzige Plan für das Jahr 2019 sei rechtswidrig, weil mit fehlerhaften Prognosen und veralteten Daten gearbeitet worden sei. Damit gab das Gericht der Deutschen Umwelthilfe als Klägerin Recht.

Mittwoch, 31.07.2019, 20:04 Uhr aktualisiert: 31.07.2019, 20:08 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6819317?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
WDR macht Platz für 130 Wohnungen
Von der Mondstraße zum Servatiiplatz (v.l.) Stadtbaurat Robin Denstorff, Studioleiterin Andrea Benstein, Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Carsten Wildemann (Leiter der WDR-Gebäudewirtschaft), Dr. Christian Jäger (Geschäftsführer der Wohn- und Stadtbau) und Dr. Thomas Robbers (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster) stellten die gemeinsamen Pläne von Stadt und WDR vor.
Nachrichten-Ticker