EU
Albaniens Regierungschef: Traum von Europa nicht verblasst

Tirana (dpa) - Albaniens Regierungschef Edi Rama hat sich enttäuscht über die beim EU-Gipfel ausgebliebene Entscheidung über mögliche Aufnahmegespräche mit seinem Land geäußert. Dennoch wolle sein Land am Ziel der EU-Mitgliedschaft festhalten und weitere Reformen vorantreiben, sagte Rama nach Medienberichten. «Der nächste Schritt ist die Fortsetzung der Justiz- und Wahlrechtsreformen.» Die Teilnehmer des EU-Gipfels hatten trotz sechsstündiger Diskussion keine Einigung über den Start von Beitrittsverhandlungen erzielt.

Samstag, 19.10.2019, 02:42 Uhr aktualisiert: 19.10.2019, 02:46 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7009557?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Bahnübergang Glücksburger Straße: Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Nachrichten-Ticker