Parteien
SPD-Basis will GroKo-Kritiker als Parteichefs

Berlin (dpa) - Die GroKo-Kritiker Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken sollen nach dem Willen der Parteimitglieder Vorsitzende der SPD werden. Der frühere nordrhein-westfälische Finanzminister und die Bundestagsabgeordnete aus Baden-Württemberg gewannen die Stichwahl des Mitgliederentscheids mit rund 53 Prozent der Stimmen, teilte die SPD mit. Ihre Konkurrenten, Vizekanzler Olaf Scholz und die Brandenburger Politikerin Klara Geywitz, kamen lediglich auf knapp über 45 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 54 Prozent. Die neue Doppelspitze muss der Parteitag kommende Woche noch bestätigen.

Samstag, 30.11.2019, 18:24 Uhr aktualisiert: 30.11.2019, 18:26 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7100334?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Archäologen graben auf Gelände der geplanten JVA nach Bodendenkmälern
Das Luftbild zeigt das frisch geackerte Gelände (vier Quadranten im oberen Bereich), auf dem die neuen JVA entstehen soll, noch vor Beginn der Grabungsarbeiten.
Nachrichten-Ticker