Flugzeugbau
Geheime Bundeswehr-Papiere: Airbus entlässt 16 Mitarbeiter

München (dpa) - Wegen der Verstrickung von Airbus-Mitarbeitern in die Affäre um den verbotenen Besitz geheimer Unterlagen der Bundeswehr hat der Luftfahrts- und Rüstungskonzern 16 Mitarbeiter fristlos entlassen. Ein Sprecher bestätigte den Vorgang von Mitte September, ohne weitere Details zu nennen. Die Staatswaltschaft München I ermittle weiter in der Sache, so eine Sprecherin. Die Dokumente stammten augenscheinlich von einer Behörde, die dem Verteidigungsministerium unterstehe und beträfen die unterste Geheimhaltungsstufe, hieß es im September von der Staatsanwaltschaft.

Sonntag, 01.12.2019, 06:52 Uhr aktualisiert: 01.12.2019, 06:56 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7100738?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Archäologen graben auf Gelände der geplanten JVA nach Bodendenkmälern
Das Luftbild zeigt das frisch geackerte Gelände (vier Quadranten im oberen Bereich), auf dem die neuen JVA entstehen soll, noch vor Beginn der Grabungsarbeiten.
Nachrichten-Ticker