Sportpolitik
Rusada: Einspruch gegen Olympiasperre abgeschickt

Moskau (dpa) – Russland hat offiziell Einspruch gegen die neuen Sanktionen der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada und die damit verbundene Olympiasperre für Tokio 2020 und Peking 2022 eingelegt. Der Brief sei nun abgeschickt, sagte der Chef der russischen Anti-Doping-Agentur Rusada, Juri Ganus. Er hält das russische Vorgehen gegen die Sanktionen der Wada für ausssichtslos. Am Donnerstag vor einer Woche hatte das Rusada-Aufsichtsgremium den Einspruch bereits beschlossen. In dieser Woche bestätigte das Nationale Olympische Komitee diese Linie.

Freitag, 27.12.2019, 10:45 Uhr aktualisiert: 27.12.2019, 10:48 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7155502?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Nachrichten-Ticker