Konflikte
Bericht: Luftangriff auf Fahrzeuge nördlich von Bagdad

Bagdad (dpa) – Nördlich der irakischen Hauptstadt Bagdad hat es am frühen Morgen einem Bericht zufolge einen Luftangriff auf Fahrzeuge gegeben. Es werde davon ausgegangen, dass darin hochrangige Mitglieder schiitischer, vom Iran unterstützter Milizen gewesen seien. Das berichtete die Webseite Al-Sumaria unter Berufung auf Sicherheitskreise. Bei den Milizen handele es sich um Volksmobilisierungseinheiten von Al-Hadsch al-Schaabi. In der vorigen Nacht war der iranische Top-General Ghassem Soleimani bei einem US-Raketenangriff nahe dem Flughafen von Bagdad getötet worden.

Samstag, 04.01.2020, 01:06 Uhr aktualisiert: 04.01.2020, 05:01 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7169330?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker