Notfälle
Auto fährt in Südtirol in Reisegruppe: Sechs Tote

Bozen (dpa) - Ein Auto ist in Südtirol in eine Reisegruppe gefahren und hat sechs Menschen tödlich verletzt. Man gehe davon aus, dass die Opfer aus Deutschland kommen, sagte ein Polizeisprecher aus Bozen der dpa. Das Auto sei gegen 1.00 Uhr nachts in der Nähe von Bruneck in die Gruppe gefahren. Die Polizei sei dabei zu ermitteln, wie das Unglück geschah. Man müsse die Opfer noch identifizieren. Woher in Deutschland sie kamen, war noch unklar. Das Auswärtige Amt äußerte sich auf Anfrage zunächst nicht zu dem Vorfall.

Sonntag, 05.01.2020, 06:47 Uhr aktualisiert: 05.01.2020, 06:50 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7170486?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
WDR macht Platz für 130 Wohnungen
Von der Mondstraße zum Servatiiplatz (v.l.) Stadtbaurat Robin Denstorff, Studioleiterin Andrea Benstein, Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Carsten Wildemann (Leiter der WDR-Gebäudewirtschaft), Dr. Christian Jäger (Geschäftsführer der Wohn- und Stadtbau) und Dr. Thomas Robbers (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster) stellten die gemeinsamen Pläne von Stadt und WDR vor.
Nachrichten-Ticker