Energie
Bund und Kohleländer einigen sich auf Abschaltplan

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung und die Bundesländer mit Braunkohle-Regionen haben sich laut dpa auf einen Zeitplan für das Abschalten von Kohlekraftwerken verständigt. Die Regierung habe den Ministerpräsidenten von NRW, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg einen Stilllegungspfad vorgestellt, dem diese zugestimmt hätten, heißt es. Nun wolle der Bund diesen Pfad mit den Betreibern der Braunkohle-Kraftwerke und -Tagebaue vertraglich festlegen. Noch im Januar soll der Gesetzentwurf für den Kohleausstieg demnach auf den Weg gebracht werden und bis Mitte des Jahres verabschiedet sein.

Donnerstag, 16.01.2020, 02:03 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 05:02 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7196348?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Windrad Loevelingloh: 135 Minuten Wortgefechte und Emotionen
Ein Jahr lang stand das Windrad Loevelingloh nahe des Kappenberger Damms wegen diverser Probleme still. Seitdem im Oktober 2019 der Betrieb wieder aufgenommen wurde, ist eine heftige öffentliche Debatte über den Standort entbrannt.
Nachrichten-Ticker