Abitur



Alles zum Ereignis "Abitur"


  • Im Abi und Studium

    Di., 01.12.2020

    Mit Dyskalkulie und Legasthenie Nachteilsausgleich nutzen

    Wer eine Legasthenie hat, kann in einer Prüfung zum Beispiel mehr Zeit zum Lesen der Texte bekommen.

    Gerade Prüfungssituationen können für Menschen mit Rechen- oder Lese-Rechtschreibschwäche zur Herausforderung werden. Es gibt aber Unterstützung, die es zu nutzen gilt.

  • Fußball: Westfalenliga

    Sa., 21.11.2020

    Weltenbummler Dirks könnte bei 1. FC Gievenbeck Kumpel Niemann ersetzen

    Wieder in Gievenbeck: Henning Dirks

    Bei den Preußen spielte Henning Dirks, beim SC Münster 08 sowieso. Nun hat er einen dritten großen Namen unter den Fußballclubs der Stadt, den 1. FC Gievenbeck, als neuen Club auserkoren. Dazwischen lagen allerdings studien- und berufsbedingt Stationen in den USA und England.

  • Jaqueline Kijowski und Franziska Neidhart sind die neuen FSJler Im Fachwerk

    Fr., 20.11.2020

    Corona verändert Arbeit spürbar

    Imke Gregersen (l.) und Lisa Schrichten (vorn, r.) kümmern sich intensiv um die beiden FSJlerinnen

    Die Prüfungen sind bestanden, die Abschlüsse haben sie in der Tasche, doch was nun? Zahlreiche Jugendliche entscheiden sich vor Studium oder Lehre zu einem freiwilligen sozialen Jahr. Zwei davon arbeiten im Fachwerk am Arnheimweg.

  • Gesundheit

    Mi., 18.11.2020

    Angst vor «Corona-Abi»: Akteure fordern Rechtssicherheit

    Stühle sind in einem leeren Klassenzimmer auf den Tische abgestellt.

    Schule soll trotz Corona möglichst normal ablaufen, sagt die Regierung. In der Schule läuft schon lange nichts mehr normal, sagen die Praktiker. Bei einem «Schul-Gipfel» kam Vieles auf den Tisch, etwa: Abi, Lernstoff, Sportunterricht und Sitzenbleiben.

  • Schulleitung in Zeiten der Pandemie

    Fr., 13.11.2020

    Lehrreiche Corona-Katastrophenübung

    Andreas Henke im Klassenraum eines sechsten Jahrgang. Zur Ausstattung gehört das Whiteboard, Computer und Tablet.

    Ein Test und seine Lehren. Wir sprachen mit Augustinianum-Schulleiter Andreas Henke über die Digitalisierung des Unterrichts.

  • Ausbildung zur Tourismuskauffrau

    Mi., 11.11.2020

    Maxine Sophie Lengers: „Glaube an die Zukunft der Touristik“

    Corona zum Trotz: Maxine Sophie Lengers glaubt an die Zukunft der Reisebranche und beginnt im kommenden Jahr eine Ausbildung zur Ausbildung zur Tourismuskauffrau.

    Die Tourismusbranche leidet enorm in der Corona-Krise. Das hält Maxine Sophie Lengers nicht von ihrem Berufswunsch ab: Die Schapdettenerin möchte Tourismuskauffrau werden. Einen Ausbildungsplatz hat die 18-Jährige bereits gefunden.

  • Eine Familie – zwei Ratsherren

    Do., 05.11.2020

    Vater und Sohn sitzen für verschiedene Parteien im Gemeinderat

    Richard Mannwald (l.) ist bei den Grünen, Dirk Mannwald bei der CDU.

    Die Mannwalds sind eine politische Familie. Beim Abendbrot gibt es durchaus emotionale Diskussionen, aber selten Streit. „Wir müssen keinen Konsens, sondern eine Akzeptanz der anderen Meinung erreichen“, sagt Dirk Mannwald. Wer das beherrscht, der sollte auch abseits vom Küchentisch politisch diskutieren dürfen. Dirk Mannwald und sein Sohn Richard haben dafür ein passendes Gremium gefunden.

  • Umzug war noch nicht möglich

    Di., 27.10.2020

    Studium findet nur online statt

    Tom Dombrowsky studiert International Management.

    Tom Luca Dombrowsky hat am Telgter Gymnasium Abi gemacht. Jetzt studiert er International Management. Zu seinem Bedauern kann er dies coronabedingt nicht an seinem Studienort tun.

  • Jüngste Bewerber im Gespräch

    Sa., 12.09.2020

    Echtes Interesse an lokaler Politik

    Sören Jehne, Nicolas Schweer und Leon Klaus Schäfer (v.l.) wollen sich einmischen und mitgestalten.

    Gerade mal 18 Jahre alt ist Nelly Sophie Paul, kaum älter sind Leon Klaus Schäfer, Sören Jehne und Nicolas Schweer. Sie alle kandidieren für den Rat der Stadt Ahlen – von Politikverdrossenheit keine Spur.

  • Niklas Rosin (FDP) ist mit 18 Jahren der jüngste Kandidat

    Sa., 12.09.2020

    „Ich möchte was verändern“

    Niklas Rosin kandidiert bei der Kommunalwahl am Sonntag für die FDP. Er mit 18 Jahren der jüngste Kandidat auf dem Stimmzettel für den Gemeinderat.

    Freunde und Familie waren erst überrascht. „Aber positiv“, sagt Niklas Rosin. Er ist mit 18 Jahren der jüngste Direktkandidat für den Gemeinderat in Nordwalde. Was er in der Kommunalpolitik erreichen will, weiß der FDP-Kandidat genau.