Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis



Alles zum Ereignis "Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis"


  • Autorenlesung

    Fr., 01.12.2017

    Fesselnde Lebensgeschichte

    Sabrina Janesch las in der Stiftsbuchhandlung Maschmann aus ihrem neuen Roman „Die goldene Stadt“ – und fesselte ihre Zuhörer.

    Sabrina Janesch verfügt über ein originäres und vitales Erzähltalent. Und das bewies sie auch bei der Lesung aus ihrem neuen Roman „Die goldene Stadt“.

  • Schreibend auf Schatzsuche

    Di., 28.11.2017

    Die Schriftstellerin Sabrina Janesch erhält heute den Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis

    Sabrina Janesch hat sich als junge Mutter ein strenges Zeitkorsett geschaffen und arbeitet vor allem vormittags an ihren Romanen.

    Wenn sie heute so auf sich schaue, sagt Sabrina Janesch, dann mache sie immer noch das, was sie schon in der Kindheit getan habe: Geschichten erzählen. „Man könnte meinen, ich hätte mich nicht weiterentwickelt“, sagt die Schriftstellerin und lacht.

  • Auszeichnungen

    Di., 11.07.2017

    Westfälischer Literaturpreis für Sabrina Janesch

    Sabrina Janesch.

    Münster (dpa/lnw) - Die deutsch-polnische Schriftstellerin Sabrina Janesch erhält den Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 2017. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) würdige damit «eine engagierte und weltoffene Autorin, deren magischer Realismus Tradition und Moderne miteinander verbindet», teilte der LWL am Dienstag mit. Janesch orientiere sie sich nicht an literarischen Trends, sondern gehe ihren eigenen Weg. Dabei komme ihr Gespür für historische Themen vor allem in ihren Romanen «Katzenberge» und «Ambra» zum Ausdruck, in denen sie den Leser mit konfliktbehafteten Kapiteln der deutsch-polnischen Geschichte bekannt mache. Die 1985 im niedersächsischen Gifhorn geborene Janesch lebt in Münster und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Ihr neuer Roman «Die goldene Stadt» erscheint im August. Der westfälische Literaturpreis ist mit 12 800 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vom LWL verliehen.

  • Auszeichnungen

    Do., 10.09.2015

    Westfälischer Literaturpreis für Autorin Cornelia Funke

    Cornelia Funke wurde mit dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis geehrt.

    Münster (dpa/lnw) - Die Jugendbuch-Autorin Cornelia Funke wird mit dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 2015 ausgezeichnet. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) würdigt damit die herausragenden literarischen Leistungen der in Dorsten (Kreis Recklinghausen) geborenen 56-Jährigen. Funke sei eine hinreißende und kunstvolle Erzählerin, die es verstehe, Leser jeden Alters in verschiedenste Fantasiewelten eintauchen zu lassen, teilte der LWL am Donnerstag mit. Bekannt wurde sie unter anderem durch ihre «Tintenwelt»-Trilogie. Der Preis ist mit 12.800 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vom LWL verliehen. Funke lebt in Los Angeles.

  • Video-Künstlerin

    Fr., 15.07.2011

    LWL verleiht Konrad-von-Soest-Preis 2011 an Johanna Reich

  • Auszeichnung

    So., 12.12.2010

    Jugendbuchautor Jürgen Banscherus erhielt Droste-Preis

  • Telgte

    Do., 14.10.2010

    Tilmann Rammstedt liest

  • Kultur Nachrichten

    Do., 04.03.2010

    Henze und der fliegende Holländer