Beachvolleyball-Weltmeisterschaft



Alles zum Ereignis "Beachvolleyball-Weltmeisterschaft"


  • Coronavirus-Pandemie

    Fr., 24.04.2020

    Beachvolleyball-WM erst wieder 2022

    Ary S. Graca, Präsident des Welt-Volleyball-Verbandes (FIVB).

    Berlin (dpa) - Die nächste Beachvolleyball-Weltmeisterschaft wird es erst im Sommer 2022 geben, teilte der Weltverband FIVB nach einer Vereinbarung mit dem Gastgeberland Italien mit. Das WM-Turnier sollte im September 2021 in Rom stattfinden.

  • Beachvolleyball-WM

    Sa., 06.07.2019

    Kanadierinnen Pavan/Melissa lösen Ludwig/Walkenhorst ab

    Melissa Humana-Paredes (l) und Sarah Pavan feiern in Hamburg ihren WM-Sieg.

    Hamburg (dpa) – Sarah Pavan und Melissa Humana-Paredes haben bei der Beachvolleyball-Weltmeisterschaft in Hamburg den Titel bei den Frauen gewonnen. Das kanadische Duo bezwang am Samstag vor 12.000 Zuschauern im Stadion am Rothenbaum gegen die US-Amerikanerinnen Alexandra Klineman und April Ross mit 2:0 (23:21, 23:21).

  • Beachvolleyball: WM

    Do., 04.07.2019

    Duo Tillmann/Behrens erst geknickt, dann stolz und zufrieden

    Da lacht das Herz: Cinja Tillmann (r.) und Kim Behrens feierten mit WM-Maskottchen Martin den Sieg gegen Uruguay, der zum Einzug in die Runde der letzten 32 reichte. Dort war aber Schluss.

    Für den USC spielten Cinja Tillmann und Kim Behrens, die es bei der Beach-WM bis ins Sechzehntelfinale schafften, viele Jahre. Nun geht das Duo gemeinsam in den Sand, allerdings für andere Vereine. Münster ist für sie dennoch weiter der Lebensmittelpunkt.

  • Beachvolleyball-WM

    Di., 02.07.2019

    Thole/Wickler sichern sich Gruppensieg in Hamburg

    Freuen sich über den Gruppensieg in Hamburg: Julius Thole und Clemens Wickler.

    Hamburg (dpa) – Julius Thole und Clemens Wickler haben sich bei der Beachvolleyball-Weltmeisterschaft in Hamburg den Gruppensieg gesichert und können in der ersten K.o.-Runde auf einen von der Papierform her leichteren Gegner hoffen.

  • Beachvolleyball-WM

    Mo., 01.07.2019

    «Wundertüte» Ludwig und Kozuch ringen um Robustheit

    Starteten mit einer Niederlage in die Heim-WM in Hamburg: Laura Ludwig (l) und Margareta Kozuch.

    Phasenweise erinnern die Hamburger Auftritte von Laura Ludwig schon wieder an goldene Olympia- und WM-Zeiten. Doch zusammen mit ihrer neuen Partnerin «Maggie» Kozuch ringt die Ausnahmespielerin noch um Robustheit.

  • Hamburger Rothenbaum

    Do., 06.06.2019

    Neues Dach für Volleyballer und Tennisspieler

    Die neue Dachmembran im Rothenbaum-Stadion ist fertig.

    Hamburg (dpa) - Gut drei Wochen vor dem ersten Aufschlag der Beachvolleyball-Weltmeisterschaft ist das neue mobile Dach im Stadion am Hamburger Rothenbaum in Betrieb genommen worden.

  • Böckermann und Flüggen

    Mo., 24.07.2017

    Beach-Boys treten aus dem Schatten der Golden Girls

    Markus Böckermann (l) und Lars Flüggen feiern nach dem Matchball den Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

    Böckermann/Flüggen holen Deutschlands Beachvolleyball-Herren kurz aus dem Schatten der erfolgreichen Frauen um die Olympiasiegerinnen Ludwig/Walkenhorst. Nur ein Aufflackern oder ein Zeichen für dauerhaften Aufbruch? Die WM in Wien wird die erste Antwort geben.

  • Militär-Beachvolleyball

    Mo., 23.06.2014

    Weltmeisterschaftin Warendorf

    Neun Nationen messen sich ab heute bei den Militär-Beachvolleyball-Weltmeisterschaften in der Sportschule der Bundeswehr.

    Die Sportschule der Bundeswehr ist die zentrale Austragungsstätte für die Militär-Beachvolleyball-Weltmeisterschaft, an der Athleten aus Brasilien, China, Lettland, dem Libanon, Litauen, Oman, Quatar, Rumänien und dem Gastgeberland Deutschland teilnehmen.

  • USC Münster

    Fr., 13.06.2014

    Behrens/Seyfferth bestechend

    Auch am zweiten Tag der Beachvolleyball-Weltmeisterschaft der Altersklasse U 23 im polnischen Myslowice präsentierten sich die USCerin Kim Behrens und Sandra Seyfferth vom Dresdner SC im bestechender Form.

  • Volleyball

    Mi., 24.07.2013

    Neun deutsche Teams für Beachvolleyball-EM nominiert

    Berlin (dpa) - Nach Silber und Bronze bei den Beachvolleyball-Weltmeisterschaften dieses Jahres peilt der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) nun bei den kontinentalen Titelkämpfen weitere Medaillen an.