Feuerwehrehrenzeichen



Alles zum Ereignis "Feuerwehrehrenzeichen"


  • Lüdinghausen

    Mo., 11.03.2019

    Lüdinghausen:

    2018 fuhr die Freiwilligen Feuerwehr Gronau 696 Einsätze im Bereich Brand und Hilfeleistungen. Im Vergleich zum Jahr 2017 (457 Einsätze) eine beachtliche Zunahme. Hinzu kommen 6261 Rettungsdiensteinsätze. Sie gliedern sich auf in 3750 Rettungstransporte, 1425 Krankentransporte und 1086 Notarzteinsätze. Die Zahl liegt unter den Einsätzen von 2017 (6306).

  • Schöppingen

    Mo., 21.01.2019

    Schöppingen:

    Erstmalig verlieh Wehrleiter Ralf Mensing das Feuerwehr-Ehrenzeichen für langjährige Dienstzeiten in der Freiwilligen Feuerwehr. 40 Jahre: Josef Bense, Martin Bense, Rolf Dirksen, Heinz Epping, Klaus Heßling, Olaf Jansen, Stefan Jansen, Uwe Kottig, Ralf Mensing, Wilhelm Münch, Michael Pech, Horst-Rainer Richler, Josef Schulze-Dorfkönig, Heinz Terwort, Ulrich Westerholt, Michael Wiemth. 50 Jahre: Theo Gerwers, Karl-Heinz Heßling, Burkhard Knierbein, Ewald Möllers, Hans Radespiel, Herbert Schmitz, Lothat Tietmeyer sen., Werner Wigger. 60 Jahre: Bernhard Hölscher, Ernst Potthoff, Hugo Wolbeck. Titel

  • Ehrungen, Auszeichnungen und Verabschiedungen bei der Feuerwehr

    Mo., 05.03.2018

    Herbert Arntsen seit 60 Jahren dabei

    Auf sechs Jahrzehnte in der Freiwilligen Feuerwehr Lüdinghausen blickt Herbert Arntsen (Mitte) zurück. Dafür ehrten ihn Kreisbrandmeister Christoph Nolte (l.) und Wehrführer Günter Weide,

    Zahlreiche Mitglieder der feuerwehr wurden am Freitag geehrt, ausgezeichnet oder befördert. Schon 60 Jahre dabei ist Herbert Arntsen.

  • Freiwillige Feuerwehr Tecklenburg

    So., 18.02.2018

    Stadt will Mängelliste abarbeiten

    Diese Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr hatten allen Grund zur Freude, wurden sie doch im Rahmen der Jahreshauptversammlung geehrt beziehungsweise sie erhielten die Urkunde für eine Beförderung von Kreisbrandmeister Ralph Meier (rechts) und Feuerwehrchef Wieland Fortmeyer (3. von rechts).

    Nicht nur um Einsätze, Beförderungen und Auszeichnungen ging es bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Tecklenburg. Kreisbrandmeister Raphael-Ralph Meier sprach ein Problem an: Schlechte Ausstattung und baulicher Zustand der Geräte- und Mannschaftshäuser.

  • Jugendfeuerwehr Ascheberg

    So., 07.01.2018

    Nachwuchs unter neuer Führung

    Die Löschzugführung sowie die geehrten beziehungsweise beförderten Kameraden und die neuaufgenommenen Mitglieder der Jugendfeuerwehr bei der Versammlung in Davensberg.

    Der langjährige Leiter der Jugendfeuerwehr Ascheberg, Robert Bergelt, scheidet aus seinem Amt aus. Die Aufgabe, den Nachwuchs zu führen, übernehmen Dominik Koch und Guido Närdemann.

  • Hermann Meyerink erhält Ehrennadel

    Mo., 06.03.2017

    Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr

    Hermann Meyerink erhält Ehrennadel : Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr

    Markus Bürschen erhielt für 25-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Gronau das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Nordrhein-Westfalen in Silber.

  • Silbernes Ehrenabzeichen für Klaus Hesselmann

    So., 13.03.2016

    Neuaufnahmen, Beförderungen und Ehrungen bei der Feuerwehr

    Die Neuaufnahmen in die Feuerwehr, die Beförderung und die Ehrungen verdienter Kameradinnen und Kameraden sind ein wichtiger Bestandteil der Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung der Stadtfeuerwehr. In diesem Jahr wurden besonders viele Blauröcke nach den gesetzlichen Vorgaben befördert, in die Wehr aufgenommen, für langjährige Mitgliedschaft geehrt, oder auch verabschiedet.

  • Riches erhielt Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze:

    Di., 28.04.2015

    Verdienste um die ABC-Ausbildung

    Dirk Riches erhielt jetzt das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze. Ihm gratulierten jetzt Löschzugführer Klaus Hesselmann (l.) und Wehrführer Günter Weide (r.).

    Mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze, eine der höchsten Auszeichnungen im Feuerwehrwesen, ist Hauptbrandmeister Dirk Riches vom Löschzug Lüdinghausen durch den Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes, Hans-Peter König, geehrt worden. Das „Bundesverdienstkreuz“ der Feuerwehr wurde Riches durch Kreisbrandmeister Donald Niehues im Rahmen der Delegiertentagung in Coesfeld überreicht. Dieses Ehrenkreuz gab es bisher nur in Silber und Gold.

  • Feuerwehr Ahaus : Nachwuchs steht bereit

    Di., 24.03.2015

    Beförderungen und Ernennungen

    Beförderung zur Brandmeisterin: Andrea Enning, Ahaus;

  • Gronau

    Sa., 30.11.2013

    Günter Meyer in den Ruhestand verabschiedet

    Günter Meyer ist am Freitag von Bürgermeisterin Sonja Jürgens in den Ruhestand verabschiedet. Der gelernte Starkstromelektriker war seit dem 1. April 1978 bei der Feuer- und Rettungswache der Stadt beschäftigt, zuletzt als Hauptbrandmeister in der Funktion des stellvertretenden Leiters der Feuer- und Rettungswache. Bereits seit 1968 engagierte sich Günter Meyer im aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Gronau. Von September 2010 bis November 2012 war er außerdem Leiter der Freiwilligen Feuerwehr. Der erste Vorsitzende des Kameradschaftsvereins wurde für seine Verdienste 2003 mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Gold und in diesem Jahr mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Bronze ausgezeichnet. Für seinen langjährigen Einsatz im Bereich der Feuer- und Rettungswache und für sein beispielhaftes Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr dankte die Bürgermeisterin im Namen der Stadt und sprach ihre Anerkennung aus. Verwaltungsleitung, Personalrat und Kollegen wünschten ihm und seiner Familie alles Gute, viel Glück und vor allem Gesundheit.