Frankfurter Buchmesse



Alles zum Ereignis "Frankfurter Buchmesse"


  • Bloß kein One-Hit-Wonder

    Mo., 18.11.2019

    Illustratorin aus Münster ausgezeichnet

    Lucia Zamolo liest hin und wieder auch öffentlich aus ihrem Buch. Die jungen Zuhörer fänden es meistens gut, neulich habe sie in Warendorf vor älterem Publikum gelesen und hatte deshalb „ziemlich Bammel“. Die Reaktionen seien aber positiv gewesen.

    Lucia Zamolo ist auf der Frankfurter Buchmesse für ihr erstes Kinderbuch mit dem Nachwuchs-Illustratorenpreis ausgezeichnet worden. Was seitdem passiert ist, haut sie regelrecht um.

  • «The Handmaid's Tale»

    Mo., 18.11.2019

    Promi-Geburtstag vom 18. November: Margaret Atwood

    Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood wird 80.

    Kaum einer Schriftstellerin der Gegenwart wird so viel Weitsicht zugesprochen wie Margaret Atwood. Ihr düsteres Meisterwerk erinnert manch einen an das Amerika unter Donald Trump - und wird zum Symbol des Widerstands.

  • «Der andere Name»

    Di., 05.11.2019

    Das langsamste Buch des Jahres

    «Der andere Name» von Jan Fosse.

    Ein Roman ohne einen einzigen Punkt, in dem fast nichts passiert? Auf Jon Fosses Lese-Meditation muss man sich einlassen. Wer diese Geduldsprobe besteht, kann Erstaunliches erleben.

  • Romandebüt von Thorsten Pattberg: „Die Lehre vom Unterschied“

    Mo., 28.10.2019

    Thriller in der münsterischen Justiz

    Thorsten Pattberg mit seinem Erstlingswerk, das in Münster spielt: der Thriller mit Fantasyelementen „Die Lehre vom Unterschied“.

    „Ich wollte das Epische. Eine längere Geschichte, die sich fortdenken lässt und Folgen

  • Städtische Kita Mecklenbeck

    Do., 24.10.2019

    Gütesiegel für vorbildliches Konzept

    An der Eingangstür der städtischen Kita Mecklenbeck hängt nun das „Gütesiegel Buchkindergarten 2019“

    Die städtische Kindertagesstätte an der Brockmannstraße ist auf der Frankfurter Buchmesse als beispielhafter „Buchkindergarten“ ausgezeichnet worden.

  • Yvonne Hoppe-Engbring auf der Frankfurter Buchmesse

    Di., 22.10.2019

    „Inspirierend, intensiv und international“

    Yvonne Hoppe-Engbring auf der Frankfurter Buchmesse, wo die Burgsteinfurter Illustratorin mit gleich drei Neuerscheinungen und zwei Neuauflagen vertreten war.

    „Inspirierend, international, intensiv“. So beschreibt Yvonne Hoppe-Engbring ihre persönlichen und im Wortsinn druckfrischen Impressionen von der Frankfurter Buchmesse. In diesem Jahr ist die studierte Kommunikationsdesignerin als Illustratorin an gleich drei Neuerscheinungen und zwei Neuauflagen beteiligt gewesen.

  • «Die Letzten ihrer Art»

    Di., 22.10.2019

    Maja Lundes Suche nach dem großen Ganzen

    Maja Lunde, Schriftstellerin aus Norwegen, legt nach.

    Mit der «Geschichte der Bienen» hat sich Maja Lunde international einen Namen gemacht. Nach Bienen und Wasser richtet sie ihr Augenmerk nun auf den Kampf für aussterbende Arten. Im Fokus stehen Pferde - letztlich geht es der Norwegerin aber um eine ganz andere Art: uns.

  • KiTa St. Martinus für Leseförderung geehrt

    Di., 22.10.2019

    Ein Gütesiegel von Paul Maar

    Marion Borgmann und Barbare Tröster freuen sich über das Gütesiegel.

    Die Leiterin der Kita St. Martinus, Marion Borgmann, konnte jetzt gemeinsam mit der Verbundleitung, Barbara Tröster, auf der Frankfurter Buchmesse im Namen aller Mitarbeiter der KiTa St. Martinus die Auszeichnung „Buchkindergarten“ entgegennehmen.

  • Bilanz

    So., 20.10.2019

    Frankfurter Buchmesse verzeichnet Besucherzuwachs

    Besucher im norwegischen Pavillon.

    Bücher, Promis, Cosplayer - und dichtes Gedränge: Am Wochenende strömten zahlreiche Besucher auf die Frankfurter Buchmesse. Geboten wurde nicht nur Literatur, sondern auch ein sportlicher Sieg.

  • Literatur

    So., 20.10.2019

    Frankfurter Buchmesse verzeichnet Besucherzuwachs

    Frankfurt/Main (dpa) - Mit einem Plus bei Lesepublikum und Fachbesuchern ist die Frankfurter Buchmesse zu Ende gegangen. Mehr als 300 000 Besucher kamen auf das Messegelände, das waren über fünf Prozent Zuwachs im Vergleich zum letzten Jahr. Der Zuwachs beim Publikum liegt nach Angaben der Veranstalter auch daran, dass die Buchmesse in diesem Jahr nicht während der hessischen Herbstferien stattgefunden hatte. Ein Novum 2019: Erstmals wurden das ganze Wochenende über Bücher verkauft.