Geberkonferenz



Alles zum Ereignis "Geberkonferenz"


  • Geberkonferenz in Brüssel

    Di., 30.03.2021

    Deutschland sagt bei Syrien-Konferenz größten Hilfsbetrag zu

    Ein Mann inspiziert im syrischen Bab al-Hawa angeblich durch russische Kampfflugzeuge verursachte Schäden.

    Der Syrien-Konflikt sorgt noch immer für unvorstellbares Leid und Elend. Deutschland und andere Staaten sagen nun weitere Milliardenhilfen zu.

  • Bürgerkrieg

    Di., 30.03.2021

    Syrien-Konferenz: Maas sagt neue substanzielle Hilfe zu

    Heiko Maas (SPD) fordert auch eine politische Lösung des mehr als zehn Jahre andauernden Konflikts in Syrien.

    Deutschland will für die Leidtragenden den Syrienkonflikts einen weiteren Milliardenbetrag bereitstellen. Laut einem Experten für humanitäre Hilfe braucht es allerdings nicht nur Geld.

  • Zehn Jahre Bürgerkrieg

    Mo., 29.03.2021

    Syrien-Konferenz: Deutschland will Milliardenbetrag zusagen

    Die 63-jährige Syrerin Samiha Seri hält in Idlib eines ihrer 16 verwaisten Enkelkinder auf dem Arm. Hinter ihr an der Wand ein Bild mit Fotos von dreien ihrer Söhne.

    Seit zehn Jahren herrscht in Syrien Bürgerkrieg. Große Teile des Landes sind zerstört. Armut und Hunger breiten sich aus. Vor der Brüsseler Geberkonferenz schlagen Hilfsorganisationen Alarm.

  • UN-Geberkonferenz

    Mo., 01.03.2021

    «Enttäuschend»: Nur 1,7 Milliarden Dollar für den Jemen

    Ein wenige Wochen altes Baby, das an Unterernährung leidet, liegt in einem Krankenhaus in Aden.

    Familien schlafen unter Ästen. Jungs müssen sich bewaffneten Gruppen anschließen, Mädchen sich prostituieren: Das Leid der Menschen im Jemen ist kaum noch zu steigern. Aber von den benötigten Spenden, zu denen die Vereinten Nationen drängen, kommt nur ein Teil zusammen.

  • Nach Explosionskatastrophe

    Mi., 02.12.2020

    Macron und Guterres laden zu Libanon-Gebertreffen ein

    Emmanuel Macron (M.), Präsident von Frankreich, besucht den verwüsteten Hafen von Beirut nach der Explosionskatastrophe mit mehr als 190 Toten.

    Galoppierende Inflation, über die Hälfte der Bürger in Armut: Der Libanon ist ein Krisenland am Rande des Abgrunds. Nun gibt es einen zweiten Anlauf für internationale Rettung. Kommen wieder rund 250 Millionen Euro zusammen?

  • Nach der Explosion in Beirut

    So., 09.08.2020

    Libanon-Geberkonferenz sammelt über 250 Millionen Euro ein

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei der internationalen Geberkonferenz für den Libanon.

    Mit der Katastrophe von Beirut droht der Libanon in seine nächste politische Krise abzurutschen. Bevor die Diskussion über eine Neuwahl ins Rollen kommt, räumen zwei Minister schon ihren Posten. Zugleich sagen internationale Partner Soforthilfen in Millionenhöhe zu.

  • Notfälle

    So., 09.08.2020

    Maas: Über 200 Millionen Euro Soforthilfe für Libanon zugesagt

    Berlin (dpa) - Bei der internationalen Geberkonferenz für den Libanon sind nach den Worten von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) über 200 Millionen Euro Soforthilfe zusammengekommen. Deutschland beteilige sich mit 20 Millionen Euro zusätzlich, sagte Maas am Sonntag dem ZDF. Das französische Präsidialamt nannte als Mitveranstalter der Konferenz zunächst keine Zahl für die Zusagen.

  • Geberkonferenz

    Di., 30.06.2020

    Syrien-Konflikt: Deutschland sagt für Opfer Milliarden zu

    Im syrischen Duma werden - hier im Jahr 2018 im Auftrag der Regierung - Lebensmittel ausgeteilt.

    Millionen Syrer sind auf humanitäre Hilfe angewiesen und auf der Flucht. Kann die internationale Gemeinschaft trotz der Corona-Pandemie weiterhelfen?

  • Spendenmarathon

    So., 28.06.2020

    Welt gegen Corona: Staaten und Stars mobilisieren Milliarden

    Schauspieler Dwayne Johnson moderierte das Online-Gala.

    Miley Cyrus, Shakira und Angela Merkel: Weltstars engagierten sich am Wochenende gemeinsam mit Staats- und Regierungschefs im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Am Ende steht eine zehnstellige Zahl.

  • Spendenmarathon

    Sa., 27.06.2020

    Die Welt gegen Corona: Staaten sagen Milliardenbetrag zu

    EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.

    Miley Cyrus, Justin Bieber, Angela Merkel und Emmanuel Macron: Weltstars engagieren sich gemeinsam mit Staats- und Regierungschefs im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Am Ende steht eine zehnstellige Zahl.