Giro d'Italia



Alles zum Ereignis "Giro d'Italia"


  • Bora-hansgrohe-Profi

    Mi., 04.12.2019

    Top-Sprinter Ackermann 2020 nicht bei der Tour de France

    Pascal Ackermann wird auch 2020 die Tour de France noch auslassen.

    Kolbermoor (dpa) - Deutschlands bester Sprinter Pascal Ackermann wird auch 2020 nicht bei der Tour de France debütieren. Dies teilten der 25 Jahre alte Radprofi und sein Rennstall Bora-hansgrohe bei der Teampräsentation für die kommende Saison in Kolbermoor mit.

  • Tour-Podium als Ziel

    Di., 29.10.2019

    Radteam Bora-hansgrohe will Nummer eins der Welt werden

    Ralph Denk hat mit Bora-hansgrohe große Ziele.

    München (dpa) - Das deutsche Team Bora-hansgrohe will im nächsten Jahr zum besten Radrennstall der Welt aufsteigen und bei der Tour de France das Podium attackieren.

  • «Operation Aderlass»

    Mi., 18.09.2019

    Staatsanwaltschaft klagt Radprofi Preidler an

    Wegen Dopings angeklagt: Georg Preidler.

    Innsbruck (dpa) - Der im Zuge der «Operation Aderlass» gesperrte Radprofi Georg Preidler ist von der Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen gewerbsmäßigen schweren Betrugs angeklagt worden. Dies bestätigte die Behörde den «Salzburger Nachrichten».

  • Dreijahresvertrag

    Mo., 02.09.2019

    Radteam Ineos verpflichtet Giro-Sieger Carapaz

    Der Ecuadorianer Richard Carapaz wechselt zum Team Ineos.

    Macclesfield (dpa) - Giro d'Italia-Sieger Richard Carapaz wechselt zum Radsportteam Ineos. Der Radprofi aus Ecuador hat nach Angaben seines neuen Arbeitgebers einen Dreijahresvertrag unterschrieben, der von der Saison 2020 an gültig ist.

  • Nach Sturz

    Do., 22.08.2019

    Giro-Sieger Carapaz fällt für Vuelta aus

    Droht für die Spanien-Rundfahrt auszufallen: Giro-Sieger Richard Carapaz.

    Torrevieja (dpa) - Giro d'Italia-Sieger Richard Carapaz wird nicht an der am Samstag beginnenden 74. Spanien-Rundfahrt teilnehmen. Das teilte Carapaz' spanischer Movistar-Rennstall am Donnerstag mit.

  • Rundfahrten-Sieger

    Sa., 17.08.2019

    «Grazie Felice» - Merckx und Co. trauern um Radstar Gimondi

    Der italienische Radrennfahrer Felice Gimondi feierte 1976 in Mailand seinen dritten Gesamtsieg beim Giro d'Italia.

    Er gewann alle drei großen Rundfahrten, wurde Rad-Weltmeister und feierte wichtige Klassikersiege - und das in einer Zeit, in der Eddy Merckx seinen Rivalen nicht viel übrig ließ. Nun verstarb Felice Gimondi an einem Herzinfarkt.

  • Duo mit anderen Plänen

    Fr., 19.07.2019

    Training statt Tour: Ackermann und Degenkolb schauen nur zu

    Trainieren und Regenerieren statt bei der Tour zu schwitzen: Pascal Ackermann (r) und John Degenkolb.

    Die Tour ist der Jahres-Höhepunkt für die Radprofis. Doch für die deutschen Sprinter Pascal Ackermann und John Degenkolb gibt es 2019 andere Pläne. Dabei feierten sie die bislang letzten großen deutschen Siege bei Rundfahrten.

  • Deutscher Topsprinter

    Do., 18.07.2019

    Aufgeschobenes Tour-Debüt: Ackermann über Pause

    Genießt derzeit seine Wettkampfpause: Topsprinter Pascal Ackermann.

    Bagnères-de-Bigorre (dpa) - Der deutsche Sprinter Pascal Ackermann ist über sein aufgeschobenes Tour-Debüt nicht traurig.

  • Giro-Zweiter

    Di., 04.06.2019

    Nibali vor Wechsel zu Degenkolb-Team Trek Segafredo

    Vincenzo Nibali gewann bereits den Giro und die Tour.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der italienische Radprofi und Giro-Zweite Vincenzo Nibali steht für das kommende Rennjahr vor einem Wechsel von Bahrain-Merida zum Team Trek Segafredo.

  • Italien-Rundfahrt

    Fr., 24.05.2019

    Sakarin gewinnt erste Bergankunft beim 102. Giro

    Ilnur Sakarin hat die 13. Etappe des Giro d'Italia gewonnen.

    Ceresole Reale (dpa) - Ilnur Sakarin hat bei ersten Bergankunft des 102. Giro d'Italia triumphiert. Der 29-jährige Russe siegte auf der 13. Etappe nach 196 Kilometern von Pinerolo nach Ceresole Reale.