Goldener Bär



Alles zum Ereignis "Goldener Bär"


  • Oscarpreisträger

    Mo., 07.09.2020

    Filmregisseur Jiri Menzel gestorben

    Der tschechische Regisseur Jiri Menzel 2007 auf der Berlinale.

    Jiri Menzel war ein Meister des Humors und der feinen Töne. Der tschechische Regisseur galt als Spezialist für Literaturverfilmungen. Ausgezeichnet wurde er unter anderem mit dem Goldenen Bären und dem Oscar.

  • Aus Protest:

    Sa., 05.09.2020

    Berliner Ensemble sagt Gastspiel in Ungarn ab

    Die Schauspieler Cynthia Micas und Oliver Kraushaar stehen bei der Fotoprobe von «Gott ist nicht schüchtern» im Berliner Ensemble auf der Bühne.

    Zum Beginn der Theatersaison zeigt das Berliner Ensemble «Gott ist nicht schüchtern». Die Vorlage bietet Olga Grjasnowas Roman über den Syrienkonflikt. Am Rande der Uraufführung verkündet das Haus zudem eine Absage - mit politischer Begründung.

  • «Gegen die Wand»

    Fr., 04.09.2020

    Trauer um Schauspieler Birol Ünel

    Birol Ünel 2013 in Berlin. Der Schauspieler starb im Alter von 59 Jahren.

    Im Film «Gegen die Wand» war er eine Wucht. Schauspieler Birol Ünel kannte Absturz und Exzess auch im eigenen Leben. Nun ist er mit 59 Jahren gestorben. Warum man den Film mit ihm nochmal sehen sollte.

  • Filmfestival

    Do., 03.09.2020

    Deutsche Koproduktion in Venedig erinnert an Bosnienkrieg

    Pedro Almodóvar (r), Regisseur aus Spanien, und Tilda Swinton, Schauspielerin aus Großbritannien, mit Masken beim Filmfest in Venedig.

    Sie gewann schon den Goldenen Bären der Berlinale, nun ist die in Berlin lebende Jasmila Žbanić in der Löwenkonkurrenz in Venedig dabei - und will aufrütteln. Auch das neue Werk von Pedro Almodóvar feiert auf dem Lido Premiere.

  • Srebrenica-Massaker

    Do., 03.09.2020

    Venedig-Regisseurin: Genug Filme über Krieg aus Männersicht

    Die Filmemacherin Jasmila Žbanić (2014).

    Als erste deutsche Koproduktion geht «Quo Vadis, Aida?» ins diesjährige venezianische Löwenrennen. Ein Interview mit der in Berlin lebenden Regisseurin Jasmila Žbanić.

  • Krimi

    Mo., 24.08.2020

    «Der See der wilden Gänse»: Neues vom Bären-Gewinner

    In dem chinesischen Film befindet sich ein Mann auf der Flucht. Verfolgt wird er von der Polizei und von Gangstern.

  • Film-Tipp

    Fr., 29.05.2020

    «Magnolia»: 180 bewegende Minuten mit einem Starensemble

    Eine verzweifelte Frau: Julianne Moore als Linda Partridge.

    Die derzeitige Situation kann auch etwas Gutes haben. Denn so finden einige von uns die Zeit, endlich ein paar Kinoklassiker nachzuholen. Heute: P.T. Andersons Ensemblestück aus dem Jahr 1999.

  • Berlinale-Gewinnerin

    Do., 14.05.2020

    Regisseurin Ildiko Enyedi überstand Corona-Erkrankung

    Ildiko Enyedi gewann den Goldenen Bären im Jahr 2017.

    Filmregisseurin Ildiko Enyedi sitzt der Schreck ihrer Corona-Erkrankung noch in den Knochen. Die Selbstisolierung nutzte sie, um einen kurzen «Quarantänefilm» zu drehen.

  • «Sinn und Sinnlichkeit»

    Fr., 08.05.2020

    Opulente Liebeskomödie im Bilderbuch-England

    Emilie Francois als Margaret Dashwood in «Sinn und Sinnlichkeit» (1996). Der Film ist als DVD bei Sony Pictures erschienen.

    In Zeiten wie diesen sehnen wir uns nach Ablenkung. Wie gut, dass es dafür jede Menge passende Filme gibt! Zum Beispiel eine Komödie zum Wegträumen von Ang Lee.

  • Iranischer Regisseur

    Mo., 09.03.2020

    Berlinale stellt sich hinter Mohammed Rassulof

    Der iranische Regisseur Mohammed Rassulof 2013 beim Filmfestival in Cannes.

    Mohammed Rassulof gewann mit seinem Film «Es gibt nichts Böses» den Goldenen Bären. Aber im Iran wird er mit Gefängnis bedroht.