Kalter Krieg



Alles zum Ereignis "Kalter Krieg"


  • Demokratie-Aktivist

    Mo., 18.11.2019

    Wong fordert Sanktionen: «Hongkong ist das neue Berlin»

    Hongkonger Aktivist Joshua Wong fordert Sanktionen.

    Joshua Wong ist das «Gesicht der Demokratiebewegung» in Hongkong. Schon als 13-Jähriger zog der Aktivist gegen den wachsenden Einfluss Chinas zu Felde - und hält heute sogar Gewalt für gerechtfertigt.

  • Volleyballerin Grit Böhnke

    Sa., 09.11.2019

    Grenzöffnung in Japan erfahren

    Grit Böhnke, gebürtige Dresdnerin, erlebte den Mauerfall beim Volleyball-Weltcup in Japan. Seit 1996 lebt die heute 53-Jährige in Lüdinghausen.

    Grit Böhnke – damals noch Naumann – erfuhr vom Mauerfall am 9. November 1989 in Japan. Damals nahm die Dresdnerin und DDR-Nationalspielerin am Volleyball-Weltcup im Fernen Osten teil. Dass ihr Staat eines Tages nicht mehr existieren würde, sei ihr schon klar gewesen. Aber dass es so schnell gehen würde, sei doch überraschend gewesen.

  • Soundtrack zum Jubiläum

    Fr., 08.11.2019

    Wind und Freiheit, SOS und Eis: Eine Playlist zum Mauerfall

    Die Scorpions gaben am Tag des Mauerfalls ein Konzert in Paris.

    «Freiheit» oder «Wind Of Change»: Manche Titel von West-Songs, die sich ins kollektive Wende-Gedächtnis eingebrannt haben, sind ganz eindeutig. Ost-Lieder wie «SOS» oder «Das Eis taut» sandten dagegen verstecktere Botschaften. Eine Playlist zum Mauerfall-Jubiläum.

  • Früherer Sowjetpräsident

    Fr., 08.11.2019

    Gorbatschow wirft dem Westen «Siegergehabe» vor

    In Russland gilt Ex-Präsident Gorbatschow vielen als Totengräber der Sowjetunion.

    Berlin (dpa) - Der frühere sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow hat dem Westen vorgeworfen, sich zum «Sieger des Kalten Krieges» aufgeschwungen zu haben.

  • Führung über den ehemaligen Militärflughafen Twente

    Di., 05.11.2019

    Auf den Spuren des Kalten Krieges

    Der ehemalige Tower auf dem Flughafengelände.

    Am Samstag (9. November) vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer. Es gab Grund für Euphorie: Der Mauerfall bedeutete das Ende einer Epoche, das Ende der DDR, aber auch das Ende des Kalten Krieges, ein Krieg bei dem nicht ein Schuss viel. Das Wettrüsten der beiden Supermächte USA und der damaligen Sowjet-Union ließ die Welt den Atem anhalten. Im Westen herrschte Angst vor dem Angriff aus dem Osten und umgekehrt. Die politischen Systeme Kapitalismus und Kommunismus standen einander gegenüber. Auf dem ehemaligen Militärflugplatz Twente kann man noch immer die damalige Zeit auf besondere Art und Weise nachempfinden.

  • «Sudel-Ede»

    Di., 29.10.2019

    Kalter Krieg im «Schwarzen Kanal»

    Karl-Eduard von Schnitzler (1918-2001), Journalist, Chef-Kommentator des DDR-Fernsehens und Moderator der Propaganda-Sendung «Der Schwarze Kanal».

    Beiderseits der Mauer war er einer der bekanntesten Journalisten. Fast drei Jahrzehnte lang kämpfte Karl-Eduard von Schnitzler unnachgiebig von der DDR aus gegen den Kapitalismus. Kurz vor dem Mauerfall kam das Aus für seine berühmte Sendung.

  • Thementag rund um die Friedenskapelle

    Fr., 25.10.2019

    Die Briten im Münsterland

    Als ehemalige britische Garnisonskirche zeugt die Friedenskapelle von der britischen Stationierung.

    Sie kamen als Besatzer, gingen als Freunde – und waren dazwischen über einige Jahrzehnte durchaus präsent im Münsterland. Die Rede ist von den Briten, denen im Rahmen des Münsterland-Festivals am Sonntag (27. Oktober) ein ganzer Thementag rund um die Friedenskapelle gewidmet ist.

  • Was geschah am ...

    Do., 24.10.2019

    Kalenderblatt 2019: 25. Oktober

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. Oktober 2019:

  • Europäische Internetplattform

    Mi., 23.10.2019

    Medientage: Wie Europa Facebook und Google kontern könnte

    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sprach sich zum Start der 33. Medientage München für eine alternative europäische Internetplattform aus.

    Internetriesen wie Google und Facebook sind in der Medienwelt Platzhirsche. Bei den 33. Münchner Medientagen sind sich Experten einig: Europa muss dem mehr - und Besseres - entgegensetzen.

  • 44 Regierungschefs erwartet

    Mi., 23.10.2019

    Kremlchef Putin eröffnet ersten Russland-Afrika-Gipfel

    Wladimir Putin lädt 44 Staats- und Regierungschefs zum ersten Russland-Afrika-Gipfel nach Sotschi.

    Nach jahrzehntelanger Abwesenheit taucht Russland in Afrika wieder als Machtfaktor auf. Das Riesenreich ist zwar spät dran, knüpft aber an alte Kontakte und nutzt Lücken, die die USA und die Europäer lassen. Nun lädt Kremlchef Putin zum großen Afrika-Gipfel in Sotschi.