Karnevalsumzug



Alles zum Ereignis "Karnevalsumzug"


  • Rektorin Angelika Trillsch blickt auf Entwicklung an der Davertschule

    Di., 02.07.2019

    Für die Zukunft gut aufgestellt

    Inmitten der Kinder fühlt sich Angelika Trillsch wohl. Am kommenden Mittwoch wird die Rektorin in den Ruhestand verabschiedet.

    Nach 14 Jahren als Rektorin der Davertschule wird Angelika Trillsch zum Ende des Schuljahres in den Ruhestand verabschiedet. Im WN-Gespräch skizziert die Pädagogin die Aufgaben, denen sich Schule in der heutigen Zeit stellen muss, und wirft einen Blick voraus.

  • KG „Schwarz-Gold“ Telgte

    Mo., 06.05.2019

    Karnevalsumzug am 22.2.2020

    Das Präsidium der KG „Schwarz-Gold“: Präsident Franz Winkels (l.) verkündete die Pläne für den ersten Telgter Karnevalsumzug im kommenden Jahr. Freddy Kreuzer, Carsten Kunkel, Peter Maitzen, Sabine Jöcker, Andreas Diller, Jürgen Fehrenkötter und Hermann Kröger.

    Der erste Telgter Karnevalsumzug am 22. Februar 2020 stand im Zentrum der Mitgliederversammlung der KG „Schwarz-Gold“.

  • KG Emspünte feiert närrisches Jubiläum / Konzert mit den Räubern

    Sa., 04.05.2019

    Der Gott des Bieres als Prinzen-Vorläufer

    Die Kanone im Jahr 1953, dem Gründungsjahr der KG Emspünte, die bis heute den allgemeinen Straßenkarneval in Greven organisiert und den Stadtprinzen stellt.

    Die KG Emspünte wird 66. Und feiert das mit einem Konzert der Kölschen Mundart-Band „Räuber“ am 11. Mai im Ballenlager. Ein geschichtlicher Rückblick.

  • Wagenbauer und Fußtruppen gewinnen

    Mo., 25.03.2019

    Ein Preis auch für die Jugend

    Zum ersten Mal mit einem eigenen Wagen beim Zug: Die Jugendlichen der Abenteuerkiste (l.). Die flotten Bienen sprachen mit ihrem bunten Wagen ein wichtiges Umweltthema an.

    Die KG Emspünte hat jetzt die besten Wagen und Tanzgruppen beim Grevener Karnevalsumzug prämiert.

  • Grevener machen Mainz unsicher

    Do., 07.03.2019

    Konkurrenz für Beat Club-Bus

    Greven ganz vorn: Der Doppeldecker-Bus des Beat Clubs beim Mainzer Karnevalszug.

    Grevens Beat-Club hat am Rosenmontag zum dritten Mal den Mainzer Karnevalsumzug angeführt. Beim Emsdettener Karnevalsumzug fuhr eine Kopie mit. Und in Köln ist der 1. FC mit einem Doppeldecker im Zug.

  • Abschluss der Karnevalisten

    Do., 07.03.2019

    Abschluss der Karnevalisten:

    Abschluss der Karnevalisten:

    Die „Fünfte Jahreszeit“ 2018/2019 ist Geschichte, die Herrschaft der Narren bis zum 11.11. beendet. Das gemeinsame Fischessen im Gasthof Arning bildete den traditionellen Abschluss der aktiven Karnevalisten von EKG, MGV/BSHV, Kolping und der diversen Formationen. Im Gegensatz zum verregneten Karnevalssonntag saßen die Jecken diesmal im Trockenen – aber nicht auf dem Trockenen. Bei Bildern und Video mit flimmernden Erinnerungen an den 44. Karnevalsumzug stieß man noch einmal auf die endende Session an.

  • Brauchtum

    Mi., 06.03.2019

    Nicht jugendfreie Filme als Kamelle geworfen?

    Brauchtum: Nicht jugendfreie Filme als Kamelle geworfen?

    Wülfrath (dpa/lnw) - Das Ordnungsamt der Stadt Wülfrath bei Wuppertal prüft, ob beim örtlichen Karnevalsumzug nicht jugendfreie Horrorfilme unter das Narrenvolk gebracht wurden. 

  • Bilanz nach dem Karnevalsumzug 2019

    Di., 05.03.2019

    „Deutlich weniger Zuschauer“

    Auch in ihrem elften Jahr zogen die „Elfen“ wieder die Blicke auf sich. In den Waldelfen-Kostümen steckte viel Liebe zum Detail.

    Es war nicht zu übersehen: Die schlechte Wetterprognose im Vorfeld und der Regen forderten am Sonntag ihren Tribut. EKG-Chef Marcel Veltmann spricht von „deutlich weniger Zuschauern als sonst die Jahre“, die Polizei schätzt die Zahl der närrischen Zaungäste beim 44. Everswinkeler Karnevalsumzug auf etwas mehr als 3 000.

  • Karneval in Nottuln

    Di., 05.03.2019

    Polizei zieht positive Rosenmontagsbilanz

    Gut gelaunt haben die Nottulner Karneval gefeiert.

    Störungsfrei ist in Nottuln der Rosenmontagszug verlaufen. Die Polizei freut sich.

  • Vier alkoholisierte Jugendliche müssen ins Krankenhaus

    Mo., 04.03.2019

    Helferin angespuckt und bedroht

    Der Müll ist nach dem Karnevalsumzug mittlerweile wieder weggeräumt.

    Der Karnevalsumzug ist am Sonntag aus Sicht des Malteser Hilfsdienstes (MHD) ähnlich verlaufen wie im vergangenen Jahr. Nur einen besonders unschönen Einsatz hatten die ehrenamtlichen Helfer. „Eine Helferin ist angespuckt und bedroht worden“, sagte MHD-Einsatzleiter Stephan Frenzel am Montag.