Korea Open



Alles zum Ereignis "Korea Open"


  • Badminton: Mega-Turnier

    Fr., 29.01.2021

    Training macht sich bezahlt – Linda Efler „absolut zufrieden“

    Schon die Teilnahme an den World-Tour-Finals war für die Unionistin Linda Efler ein Riesenerfolg.

    Für Linda Efler (Union Lüdinghausen) war es ein anstrengender, aber sehr erfolgreicher Drei-Wochen-Trip nach Thailand. Sportliches Highlight: die Teilnahme an den World-Tour-Finals.

  • Australian Open

    Do., 26.07.2018

    Tischtennis-Star Ovtcharov scheitert an Qualifikanten

    Sucht weiter seine Form: Dimitrij Ovtcharov.

    Geelong (dpa) - Deutschlands Tischtennis-Star Dimitrij Ovtcharov ist nach einer Serie von Verletzungen weiter auf der Suche nach seiner Form. Der Hamelner schied bei den Australian Open bereits in der Runde der besten 32 aus.

  • Tischtennis

    Fr., 20.07.2018

    Achtelfinal-Aus für Ovtcharov bei den Korea Open

    Ist bei den Korea Open frühzeitig ausgeschieden: Dimitrij Ovtcharov.

    Daejeon (dpa) - Tischtennis-Star Dimitrij Ovtcharov ist im Achtelfinale der Korea Open gescheitert. In Daejeon musste sich der topgesetzte Weltranglisten-Vierte dem Olympiadritten von Rio de Janeiro, Jun Mizutani aus Japan, mit 2:4-Sätzen geschlagen geben.

  • Verletzungspause

    Do., 19.07.2018

    Tischtennis: Comeback-Sieg für Ovtcharov in Südkorea

    Dimitrij Ovtcharov ist beim Turnier Korea Open an Nummer eins gesetzt.

    Daejeon (dpa) - Dimitrij Ovtcharov hat nach einer Verletzungspause von einem Monat ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Mit einem deutlichen 4:0-Erfolg gegen den Franzosen Enzo Angles erreichte der Weltranglisten-Vierte das Achtelfinale der Korea Open.

  • Badminton: Asienreise

    Fr., 22.09.2017

    Efler: „Eindeutig unser größter Erfolg“

    Erreichten zum ersten Mal in ihrer noch jungen Karriere bei einem Superseries-Turnier die Vorschlussrunde: Linda Efler und Marvin Seidel.

    Mit dem Erreichen des Mixed-Halbfinals bei den mit 600 000 US-Dollar dotierten Korea Open hat Linda Efler (Union Lüdinghausen) die Erwartungen weit übertroffen. Was sie mit dem Preisgeld anstellt, verrät die 22-Jährige im Interview.

  • Badminton: Korea Open

    Fr., 15.09.2017

    Wahnsinn geht weiter für Efler/Seidel

    Im Halbfinale von Seoul: die Neu-Unionistin Linda Efler und Marvin Seidel.

    Linda Efler (Union Lüdinghausen) und Partner Marvin Seidel haben in Seoul das Halbfinale erreicht. So weit war bei einem Superseries-Turnier in Asien vorher erst ein gemischtes Doppel aus Deutschland gekommen.

  • Nun Achter der Welt

    Di., 02.05.2017

    Boll kehrt zur Heim-WM in die Top Ten zurück

    Timo Boll ist nun Achter der Weltrangliste.

    Frankfurt/Main (dpa) - Tischtennis-Star Timo Boll ist pünktlich zur Heim-Weltmeisterschaft vom 29. Mai bis 5. Juni in Düsseldorf in die Top Ten der Tischtennis-Welt zurückgekehrt. Der Düsseldorfer verbesserte sich durch seinen Turniersieg bei den Korea Open vom elften auf den achten Platz.

  • Vor WM in Düsseldorf

    So., 23.04.2017

    Boll gewinnt deutsches Tischtennis-Finale bei Korea Open

    Timo Boll gewann das Finale gegen Patrick Franziska mit 4:0.

    Seoul (dpa) - Tischtennis-Star Timo Boll hat das letzte bedeutende Turnier vor den Weltmeisterschaften in Düsseldorf gewonnen. Der 36-Jährige gewann das rein deutsche Finale bei den Korea Open in Seoul mit 4:0 Sätzen gegen seinen Trainingspartner und Nationalmannschaftskollegen Patrick Franziska.

  • Handy-Akku leer

    Fr., 21.04.2017

    Timo Boll verschläft beinahe sein Tischtennis-Match

    Timo Boll nutzt sein Handy auch als Wecker. Foto von 2007: Koca Sulejmanovic

    Seoul (dpa) - Schrecksekunde für Tischtennis-Star Timo Boll: Der frühere Weltranglisten-Erste hätte bei den Korea Open in Seoul beinahe sein Achtelfinal-Spiel verschlafen.

  • Tischtennis

    Fr., 24.06.2016

    Tischtennisstar Boll verliert Auftakteinzel in Südkorea

    Timo Boll ist in Südkorea bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

    Incheon/Südkorea (dpa) - Tischtennisstar Timo Boll ist noch nicht in Olympia-Form. Der Düsseldorfer scheiterte bei den mit 120 000 Dollar dotierten Korea Open bereits in der ersten Runde.