Nobelpreis



Alles zum Ereignis "Nobelpreis"


  • Faktencheck

    Sa., 31.10.2020

    Der Präsident, die Nobelpreis-Nominierung und die Medien

    Donald Trump im Walter-Reed-Militärkrankenhaus. Der US-Präsident beschwert sich darüber, dass die Medien nicht angemessen über seine Nominierung zum Friedensnobelpreis berichten.

    Immer wieder schimpft der US-Präsident über die Medien, die angeblich Fake News verbreiten. Für ihn ist es somit wohl logisch, dass sie auch nicht angemessen über seine Nobelpreis-Nominierung berichten.

  • Mit 93 Jahren

    Fr., 30.10.2020

    Schwedischer Schriftsteller Jan Myrdal gestorben

    Jan Myrdal, Schriftsteller aus Schweden (1992).

    Als Sohn zweier Nobelpreisträger hatte es Jan Myrdal nicht immer leicht. Das verarbeitete der Schwede auch literarisch. Häufig wurde es bei ihm zudem politisch - womit er nicht selten aneckte.

  • US-Forscher Milgrom und Wilson

    Mo., 12.10.2020

    Wirtschaftsnobelpreis für Auktionsforscher aus den USA

    Der Wirtschaftsnobelpreis geht in diesem Jahr an Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.

    Wenn Wirtschaftswissenschaftler von Versteigerungen sprechen, dann meinen sie damit nicht bloß Auktionen bei Sotheby's oder Ebay, sondern viel mehr. Zwei US-Ökonomen haben die Auktionstheorie prägend weitergebracht. Der Lohn dafür ist nun der Nobelpreis.

  • «Poetische Stimme»

    Do., 08.10.2020

    Lyrikerin Louise Glück bekommt Literaturnobelpreis

    Die amerikanische Poetin Louise Glück erhält in diesem Jahr den Literaturnobelpreis.

    Ein Literaturnobelpreis ohne Skandal und Kontroverse: Die Schwedische Akademie steuert mit der Auszeichnung einer weißen, amerikanischen Poetin in keine neue Krise hinein. Die Auswahl von Louise Glück ist dennoch eine Überraschung - auch wenn sie zweifellos verdient ist.

  • Auszeichnung

    Do., 08.10.2020

    Literaturnobelpreis geht an US-Lyrikerin Louise Glück

    Der diesjährige Literaturnobelpreis geht an Louise Glück.

    Ein Literaturnobelpreis ohne Skandal und Kontroverse: Die Schwedische Akademie steuert mit der Auszeichnung einer amerikanischen Poetin in keine neue Krise hinein. Die Auswahl von Louise Glück ist dennoch eine Überraschung - auch wenn sie zweifellos verdient ist.

  • «Earthshot»

    Do., 08.10.2020

    Prinz William gibt Startschuss für großen Umweltpreis

    Prinz William, Herzog von Cambridge, wirbt für mehr Umweltschutz.

    Der britische Royal engagiert sich für den Umwelt- und Klimaschutz. Dazu hat er einen Preis ins Leben gerufen.

  • Genschere Crispr/Cas9

    Mi., 07.10.2020

    Super-Schere für Erbgut - Nobelpreis an Genforscherinnen

    Die amerikanische Biochemikerin Jennifer A. Doudna (l.) und die französische Mikrobiologin Emmanuelle Charpentier.

    Erstmals teilen sich ausschließlich Frauen einen wissenschaftlichen Nobelpreis. Die von ihnen entwickelte Genschere revolutioniert Biologie, Medizin und Landwirtschaft. Eine der zwei Preisträgerinnen forscht in Berlin.

  • Nobelpreise

    Mi., 07.10.2020

    Chemie-Nobelpreis an Genforscherinnen Charpentier und Doudna

    Stockholm (dpa) - Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an Emmanuelle Charpentier (Frankreich) und Jennifer A. Doudna (USA) für die Entwicklung von Methoden zur Erbgut-Veränderung. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Mittwoch in Stockholm mit. Sie haben die Genschere Crispr-Cas9 entwickelt.

  • Rätselraten

    Mi., 07.10.2020

    Wer bekommt den Literaturnobelpreis?

    Der Sitz der Schwedischen Akadamie.

    Fast 200 Kandidaten sind in diesem Jahr im Rennen für den prestigeträchtigsten Literaturpreis der Erde. Wer ihn bekommt? Das ist vorab ein großes Geheimnis. Literaturexperten und Wettbüros haben trotzdem ihre Favoriten.

  • Astrophysiker Reinhard Genzel

    Di., 06.10.2020

    Arbeit zu schwarzen Löchern: Physik-Nobelpreis an Deutschen

    Die Bildkombo zeigt Reinhard Genzel (l-r), Astrophysiker am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Andrea Ghez, Professorin für Physik und Astronomie an der University of California (UCLA), und Roger Penrose, Physiker an der Oxfod Universität.

    Der Physik-Nobelpreis geht in diesem Jahr auch nach Deutschland: Reinhard Genzel teilt sich ihn mit einer US-Forscherin und einem Briten. Andrea Ghez ist erst die vierte Frau, die diesen Preis erhält.