Oktoberfest



Alles zum Ereignis "Oktoberfest"


  • Hiddings zwölftes Oktoberfest an der Gildestraße

    Mi., 16.10.2019

    Mordsgaudi ist garantiert

    Gestern wurde noch kräftig am Aufbau des Festzeltes gearbeitet. Janina Hidding mit Söhnchen Max schauen interessiert zu.

    1900 Sitz- und Stehplätze stehen bereit, wenn am Samstag das Oktoberfest über die Bühne geht.

  • Interesse ist gestiegen

    Di., 15.10.2019

    115 Heimatfreunde feiern ihr Oktoberfest

    Weil Frensters Werkstatt nicht reichte, ging es auf Frenkings Tenne. Auch sie war beim Oktoberfest des Heimatvereins Ascheberg gut gefüllt.

    Im Vorjahr feierten die Ascheberger Heimatfreunde in Frensters Werkstatt ihr Oktoberfest. In diesem Jahr mussten sie zu Frenkings Tenne wechseln.

  • Spielmannszug „Gut Schlag“ ist 90 Jahre alt

    Di., 15.10.2019

    Festwochenende und Familientag

    Strahlende Gesichter gibt es bei den Mitgliedern des Albachtener Spielmannszugs „Gut Schlag“, er wird nämlich 90 Jahre alt. Gefeiert wird bei einem Empfang am Freitag (18. Oktober) sowie beim anschließenden Festwochenende in Albachten.

    Sie sorgen für den Rhythmus wo jeder mit muss – und zwar seit neun Jahrzehnten. Nun wird gefeiert.

  • TV-Messe Mipcom

    Mo., 14.10.2019

    Netflix ist Türöffner für große Medienkonzerne

    Das Logo des Video-Streamingdienstes Netflix erscheint auf dem Display eines Laptops.

    Für Branchenkennerin Laurine Garaude ist Netflix der Wegbereiter für große Konzerne, die bald in den TV-Markt drängen werden. Noch in diesem Jahr wollen Apple, Disney und Warner ihre Video-on-Demand-Portale starten.

  • 50.000 feierten Oktoberfest in Münster

    Mo., 14.10.2019

    Großes Finale mit Fackellauf und den Emsperlen

    Die „Emsperlen“ brachten das Partyvolk beim Finale-Abend am Samstag zum Tanzen und Mitsingen.

    Über 50 000 Gäste und über 100 000 Liter Bier – zwei Zahlen, an denen die Organisatoren den großen Erfolg des Oktoberfests festmachen. Am Samstag lief das große Finale – erstmals mit den Emsperlen.

  • Oktoberfest des Musikzugs Nienberge

    So., 13.10.2019

    Wein-Kenner sticht das Bierfass an

    Manfred Wilhelmer zeigte allen, wo der Hammer hängt. Er war am Samstag für den Fassanstich beim Oktoberfest des Musikzugs Nienberge zuständig. Die Nienberger Verdiensttrophäe bekam in diesem Jahr Ulla Fieber (kl. Foto, Mitte).

    Die größte Party, die Nienberge zu bieten hat, ging am Wochenende in die nun siebte Auflage. Auf 1000 Quadratmetern im großen Festzelt an der Feldstiege versammelten sich die Lederhosen- und Dirndl-Fans, nicht nur aus dem Stadtteil.

  • Oktoberfest bei Kortmann

    So., 13.10.2019

    Schützen zaubern Wies'n-Stimmung nach Roxel

    In der Gaststätte Kortmann feierten die St.-Pantaleon-Schützen ihr erstes Oktoberfest. Mit dabei: das aktuelle Königspaar Karl-Heinz und Mechthild Kemmann (l.u.2.v.l.).

    Mitten in Roxel Lederhosen und Dirndl: „Das ist eine bayerische Party“, erklärte Philipp Grawemeyer, der Schriftführer der St.-Pantaleon-Schützenbruderschaft, die dieses Event in der Gaststätte Kortmann auf die Beine gestellt hatte. „Wir machen das zum ersten Mal“, so Grawemeyer. Eine echte Premiere also.

  • Oktoberfest der Wolbecker ZiBoMo

    So., 13.10.2019

    Getanzt wird auf den Bänken

    Ein einziger Schlag reichte, um das Fass zum Zapfen fertigzumachen: Der zukünftige Hippenmajor Klaus III. Kramer (v.l.) mit Christian Wolbeck, Olaf Schulte, Henning Blees, Michael Breuer und Dirk Mentrup – am Mikro Torsten Laumann.

    Bestens besucht war das Oktoberfest der KG ZiBoMo am Freitag- und Samstagabend. Die Gäste tanzten sogar auf den Bänken.

  • Oktoberfest im Altenzentrum

    So., 13.10.2019

    Eine Woche in blau und weiß

    Warfen sich – dem Anlass entsprechend – in Schale: Die Mitarbeiter Frauke Kuhlmann, Gabriele Tausch, Maria Schubert, Maria Anna Röttger, Pasqualino Casu, Delia Felke und Irina Schwarzkopp.

    Eine Woche in blau und weiß liegt hinter den Bewohnern des Altenzentrums St. Josef. Begonnen hatten die bayerischen Tage mit einer Gesprächs- und Aktivrunde „Rund um Bayern“. Hier erfuhren die 40 Teilnehmer im Saal unter anderem, dass Jahr für Jahr knapp 5000 Gegenstände auf der Wiesn verloren gehen.

  • Die Wiesn in Freckenhorst

    So., 13.10.2019

    Hüttenkracher, Lederhosen und Dirndl

    „De Helderse Klepperbloazers“ sorgten sowohl auf der Trödelmeile als auch beim Oktoberfest mächtig für Stimmung.

    Gerade hatte die Partyband „Hüttenkracher“ das Kommando übernommen, da standen die Feierlustigen auch schon auf den Bänken und stimmten ein „Prosit der Gemütlichkeit“ an. Wenig später war die Tanzfläche gefüllt. Stilecht in Lederhosen und Dirndl gekleidet, stießen die über 800 überwiegend jüngeren Gäste miteinander an und feierten ausgelassen bis in die Morgenstunden.