Quintana



Alles zum Ereignis "Quintana"


  • Unfall in Kolumbien

    Sa., 04.07.2020

    Nach Kollision mit Auto: Zwei Wochen Pause für Quintana

    Glück im Unglück: Nairo Quintana (r) nach seinem Trainingsunfall in Kolumbien.

    Bogotá (dpa) - Der kolumbianische Rundfahrspezialist Nairo Quintana wird in den kommenden beiden Wochen nicht trainieren können, nachdem ihn beim Training in Kolumbien ein Auto angefahren hat.

  • Poet der Bilder

    Di., 31.12.2019

    Promi-Geburtstag vom 31. Dezember 2019: Falk von Wangelin

    Falk von Wangelin wird 80.

    Die Verbindung des Bühnen- und Kostümbildners Falk von Wangelin zum Rostocker Volkstheater ist schon 55 Jahre alt. Er hat das Theater mitgeprägt. Aufhören ist für ihn noch keine Option. Und von Wangelin hat noch einen ganz besonderen Wunsch.

  • Nach blutigen Protesten

    Fr., 15.11.2019

    Neue Verfassung: Chile will Pinochets Vermächtnis loswerden

    Die Polizei trägt einen regierungsfeindlichen Demonstranten, der bei Zusammenstößen verletzt wurde.

    Heftige Proteste und blutige Krawalle haben das einstige Musterland Südamerikas schwer erschüttert. Eine Kernforderung der Demonstranten in Chile soll nun erfüllt werden: Das Land bekommt eine neue Verfassung. Die aktuelle stammt aus den düsteren Zeiten der Diktatur.

  • Reiten: Hallenturnier in Epe

    Mo., 14.10.2019

    Ehning schneller als Ostendarp

    Mit einem kräftigen Händedruck gratulierte Norbert Lünterbusch von der Volksbank Gronau-Ahaus dem Borkener Johannes Ehning zu seinem Sieg in der Springprüfung der Klasse S*.

    Als Markus Ostendarp auf seinem Holsteiner Crocant kurz vor Ende der Prüfung eine neue Bestzeit aufstellte, dufte der Stadtlohner einen Moment lang am Sieg im Hauptspringen des Eper Hallenreitturniers schnuppern. Aber ganz reichte es doch nicht.

  • Radsport-Transfermarkt

    Mo., 02.09.2019

    Quintana wechselt zum Greipel-Team Arkea-Samsic

    Fährt ab 2020 für ein französisches Team: Nairo Quintana.

    Paris (dpa) - Der deutsche Altstar André Greipel bekommt im kommenden Radsport-Jahr einen prominenten Teamkollegen. Der kolumbianische Rundfahrtspezialist Nairo Quintana, der aktuell die Spanien-Rundfahrt anführt, kommt ab 2020 zum französischen Team Arkea-Samsic.

  • Vuelta a España

    So., 01.09.2019

    Slowene Pogačar gewinnt Bergetappe - Arndt «superglücklich»

    Tadej Pogačar bejubelt seinen Etappensieg.

    Cortals d'Encamp (dpa) - Radprofi Tadej Pogačar hat den Berg-Sprint in Andorra gewonnen und damit die neunte Etappe der Vuelta für sich entschieden.

  • Spanien-Radrundfahrt

    So., 25.08.2019

    Quintana gewinnt zweite Vuelta-Etappe

    Nairo Quintana hat die zweite Etappe der Spanien-Radrundfahrt gewonnen.

    Calpe (dpa) - Der Kolumbianer Nairo Quintana hat die zweite Etappe der 74. Spanien-Radrundfahrt gewonnen.

  • 106. Frankreich-Rundfahrt

    Do., 25.07.2019

    Buchmann meistert Galibier-Prüfung - Quintana siegt

    Nairo Quintana feiert seinen Ausreißersieg in Valloire.

    Auf dem legendären Col du Galibier hält Emanuel Buchmann erneut mit der absoluten Weltspitze mit. Die Entscheidung ist allerdings auf das Wochenende vertagt. Die Etappe gewinnt ein fast schon Vergessener, das große Finale in den Alpen verspricht Spannung wie selten zuvor.

  • Radsport

    Do., 25.07.2019

    Ausreißer Quintana gewinnt 18. Etappe der Tour de France

    Valloire (dpa) - Radprofi Nairo Quintana hat als Ausreißer die 18. Etappe der 106. Tour de France gewonnen. Der 29 Jahre alte Kolumbianer konnte sich nach 208 Kilometern von Embrun nach Valloire durchsetzen und den dritten Tour-Etappensieg seiner Karriere einfahren. Auf der ersten Alpen-Etappe der Tour standen drei Berge über 2000 Meter auf dem Programm. Die deutsche Hoffnung Emanuel Buchmann kam mit den meisten Favoriten ins Ziel und darf weiter vom Podium bei der Tour de France träumen. Im Gelben Trikot bleibt weiter Frankreichs Publikumsliebling Julian Alaphilippe.

  • Wissenswertes vor dem Start

    Fr., 05.07.2019

    Das ABC zur 106. Tour de France

    Brüssel ist bereit für den Start der 106. Tour de France.

    Brüssel (dpa) - Zum 106. Mal startet am morgigen Samstag die Tour de France - das berühmteste Radrennen der Welt.