Stuttgart 21



Alles zum Ereignis "Stuttgart 21"


  • Satire-Figur

    Di., 27.10.2020

    Skulptur zu Stuttgart 21 wird nicht allen gefallen

    Die Statue «S 21. Das Denkmal – Chronik einer grotesken Entgleisung» vor dem Stadtpalais.

    Am Bahnprojekt Stuttgart 21 scheiden sich die Geister. Einer neuen Skulptur zum Thema könnte es nicht anders gehen. Die gigantische Satire-Figur mitten in der Landeshauptstadt wird sicher nicht allen gefallen. Aber das haben die Werke von Peter Lenk so an sich.

  • Comeback der TEE-Züge?

    Mo., 21.09.2020

    Scheuer für mehr Bahn-Direktverbindungen zwischen EU-Städten

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) präsentierte ein Konzept, um den TEE wieder aufleben zu lassen.

    Mehr Direktverbindungen zwischen EU-Metropolen: Verkehrsminister Scheuer will den «Trans-Europ-Express» wieder aufleben lassen. Das finden viele gut. Doch die Umsetzung wird kompliziert.

  • Nach dem Rodungsstopp

    Do., 20.02.2020

    Verzögerung bei Tesla-Fabrik: Wirtschaft fordert Umsteuern

    Kiefernstämme liegen an einer Baustraße auf dem künftigen Gelände der Tesla Gigafactory.

    Mauereidechsen, Juchtenkäfer, die Kleine Hufeisennase und der Schierlingswasserfenchel haben in Deutschland schon Bauprojekte verzögert. Nun stocken Waldrodungen für eine Tesla-Fabrik - aus Umweltbedenken. Die Wirtschaft fordert ein Umsteuern.

  • Was geschah am ...

    Sa., 01.02.2020

    Kalenderblatt 2020: 2. Februar

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 2. Februar 2020:

  • In der Baugrube

    Do., 19.09.2019

    Schorsch Kamerun bespielt «Stuttgart 21»

    Regisseur Schorsch Kamerun bei der Generalprobe des Musiktheaterstücks «Motor City Super Stuttgart».

    Die bekannteste Baustelle des Landes wird zum Kulturstoff: In der Baugrube von Stuttgart 21 will ein Musiktheater zeigen, was aus dem Milliarden-Projekt werden könnte, wenn man sich von Geld und Verträgen, von Konsum und Beton verabschiedet.

  • Was geschah am...

    Mo., 05.08.2019

    Kalenderblatt 2019: 5. August

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 5. August 2019:

  • 800 Baustellen pro Tag

    Mi., 20.02.2019

    Netzsanierung verlangt Bahnkunden viel Geduld ab

    Neben Instandhaltungsvorhaben plant die Bahn in den nächsten Jahren rund 50 Neu- und Ausbauprojekte. Zahlreiche Baustellen könnten für Totalsperrung, Umleitung oder Zugausfälle sorgen.

    Das Bahnnetz ist in die Jahre gekommen, die DB kämpft gegen einen milliardenschweren Sanierungsstau. Das werden die Fahrgäste spüren - in diesem Jahr besonders auf einer der wichtigsten Strecken.

  • Schienennetz und Bahnhöfe

    Mi., 20.02.2019

    Bahnkunden brauchen Geduld: Bis zu 800 Baustellen pro Tag

    Ein Arbeiter geht über eine noch nicht fertige Gleisanlage der Bahn.

    Das Bahnnetz ist in die Jahre gekommen, die DB kämpft gegen einen milliardenschweren Sanierungsstau. Das werden die Fahrgäste spüren - in diesem Jahr besonders auf einer der wichtigsten Strecken.

  • Infrastruktur

    Mo., 24.12.2018

    Münsters Oberbürgermeister Lewe übt deutliche Kritik an der Bahn

    Markus Lewe

    Das Münsterland ist nach Auffassung von Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe im harten Verteilungskampf um millionenschwere Infrastrukturmaßnahmen in den vergangenen Jahren „zu brav gegenüber der Bahn gewesen“. Andere Regionen seien viel forscher. 

  • Verkehr

    Do., 08.11.2018

    Grüner Kuhn drückt bei Stuttgart 21 aufs Tempo

    Stuttgart (dpa) - Der grüne Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, fordert mehr Tempo beim Bau des neuen Hauptbahnhofs in der Landeshauptstadt. Die Stadt brauche die freiwerdenden Gleisflächen, sagte Kuhn im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Kuhn war lange ein Gegner des Vorhabens gewesen. Eigentlich sollten die Bauten, bei denen der Bahnhof unter die Erde verlegt und gedreht wird, 2021 abgeschlossen sein. Jetzt gehen die Verantwortlichen von 2025 aus. Ungeklärt ist noch, wer mehrere Milliarden an Kostensteigerungen trägt.