Tony Awards



Alles zum Ereignis "Tony Awards"


  • Schwarze TV-Pionierin

    Sa., 05.10.2019

    «Denver-Clan»-Schauspielerin Diahann Carroll gestorben

    Die Schauspielerin und Sängerin, die als schwarze Pionierin im US-Showgeschäft verehrt wurde, ist tot.

    Deutsche TV-Zuschauer kennen sie als zickige Nachtclubbesitzerin Dominique Deveraux, Amerikanern ist sie als schwarze Pionierin im Showgeschäft ein Begriff. Diahann Carroll ist tot. Hollywood trauert.

  • Theater-Preise

    Mo., 10.06.2019

    Musical «Hadestown» räumt bei Tony Awards ab

    Die Darsteller des Musicals «Hadestown» jubelten bei den Tony Awards in der Radio City Music Hall.

    Für die Branche um die 41 Broadway-Theater war die Saison von Ende Mai 2018 bis Ende Mai 2019 von neuen Rekorden geprägt. Umsatz und Besucherzahl stiegen um je rund zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr, beides sind neue Bestwerte

  • Theater

    Mo., 10.06.2019

    Musical «Hadestown» räumt bei Tony Awards ab

    New York (dpa) - Das Musical «Hadestown» über den griechischen Mythos von Orpheus und Eurydike hat bei den Tony Awards abgeräumt. Die Broadway-Show gewann am Abend acht Auszeichnungen beim wichtigsten Theaterpreis der Welt - darunter den Award für das beste Musical und den Preis für die beste Regie. Die Juroren der Verleihung in der Radio City Music Hall in New York City überzeugte die Mischung aus Südstaaten-Dixie-Jazz, Folk und Soul, mit der das Schauspiel den griechischen Mythos im Look von Fritz Langs «Metropolis» erzählt. 

  • Theaterpreis

    Fr., 07.06.2019

    Tony Awards: Filmstars und griechische Mythen

    Adam Driver ist als bester Hauptdarsteller für einen Tony Award nominiert.

    Am Sonntagabend werden in New York die Tonys vergeben. Der Theaterpreis kommt ohne Topfavoriten aus, dafür sind viele TV- und Filmstars nominiert. Ihnen könnten aber einige Außenseiter mit politischer Botschaft den Rang ablaufen.

  • Verleihung

    Di., 19.03.2019

    James Corden moderiert Theaterpreis Tony

    James Corden moderiert zum zweiten Mal die Verleihung der Tony Awards.

    Vor drei Jahren hat der Late-Night-Moderator bereits die Tony-Verleihung moderiert - und dafür großes Lob bekommen. Jetzt probiert es James Corden erneut.

  • Broadway-Star

    Mi., 16.01.2019

    Promi-Geburtstag vom 16. Januar 2019: Lin-Manuel Miranda

    Lin-Manuel Miranda feiert seinen 39. Geburtstag.

    Am Broadway ist der Komponist Lin-Manuel Miranda, dessen Musical «Hamilton» mit Preisen überschüttet wurde, ein Superstar. Aber der New Yorker hat viele Talente.

  • Entschuldigung bei Trudeau

    Di., 12.06.2018

    Robert De Niro feuert weiter gegen Trump

    Robert De Niro voller Wut bei den Tony Awards.

    Bei den Tony Awards beschimpft Robert De Niro den US-Präsidenten mit deutlichen Worten, einen Tag später wird die Wortwahl etwas dezenter. Er entschuldige sich für seinen Präsidenten, sagte De Niro in Kanada.

  • Wutrede

    Mo., 11.06.2018

    De Niro flucht über Trump und wird im US-TV zensiert

    Robert De Niro bei den 72. Tony Awards in der Radio City Music Hall in New York.

    Der Schauspieler hat nicht zum ersten Mal klar Stellung gegen den amtierenden US-Präsidenten gezogen, so auch bei der im Fernsehen übertragenden Verleihung der Tony Awards. Aber die Zuschauer bekamen das nicht mit.

  • Theater

    Mo., 11.06.2018

    De Niro flucht über Trump und wird im US-TV zensiert

    New York (dpa) - Schauspieler Robert de Niro hat bei den Theaterpreisen Tony Awards in New York US-Präsident Donald Trump übel beleidigt. De Niro kam auf die Bühne und sagte laut Tweets mehrerer Anwesender im Raum: «Ich will nur eins sagen: Fuck Trump! Es kann nicht mehr heißen: Weg mit Trump!, es heißt Fuck Trump!» Beim Fernsehsender CBS wurde der Ausschnitt nur ohne Ton übertragen. Seit Jahren werden Live-Sendungen im US-Fernsehen mit einigen Sekunden Zeitverzögerung gezeigt, damit Schimpfwörter rausgeschnitten werden können.

  • Auszeichnung

    Fr., 08.06.2018

    Wenig Mut und gutes Business: Der Broadway vor den Tonys

    Neuer Rekord am Broadway: Das Stück «Angels in America» ist für elf Tony Awards nominiert.

    Theater und Musicals am New Yorker Broadway haben in der aktuellen Saison so viel Geld eingespielt wie nie zuvor. Trotzdem wächst vor der Verleihung der wichtigsten Preise der Branche am Sonntag die Unzufriedenheit.