WM 2014



Alles zum Ereignis "WM 2014"


  • Fußball

    Sa., 27.06.2020

    Leises Lebewohl: BVB verabschiedet Mario Götze

    Mario Götze.

    Dortmund (dpa) - Für Mario Götze ist das Kapitel Borussia Dortmund zu Ende. Vier Jahre nach seiner Rückkehr aus München wurde der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler beim Meisterschaftszweiten offiziell verabschiedet. Vor dem Anpfiff des letzten Saisonspiels gegen Hoffenheim am Samstag überreichten Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc, BVB-Präsident Reinhard Rauball und Lizenzspielerchef Sebastian Kehl dem Helden der Fußball-WM 2014 im leeren Stadion eine gerahmte Foto-Collage und Blumen. Für die Verabschiedung unterbrachen seine Mitspieler das Aufwärmprogramm und spendeten lauten Applaus.

  • Fußball

    Fr., 08.05.2020

    Sport1: Mario Götze muss BVB definitiv verlassen

    Mario Götze betritt das Stadion.

    Dortmund (dpa) - Mario Götze bekommt nach Informationen von Sport1 keinen neuen Vertrag bei Borussia Dortmund. Der 27 Jahre alte Fußball-Weltmeister von 2014 werde nach dieser Saison definitiv zu einem neuen Verein wechseln, hieß es in dem Bericht. Götze kann ablösefrei gehen. Wohin es den Finaltorschützen bei der WM 2014 ziehen könnte, ist allerdings unklar.

  • Borussia Dortmund

    Fr., 08.05.2020

    Sport1: Mario Götze muss BVB definitiv verlassen

    Wird Borussia Dortmund wohl verlassen: Mario Götze.

    Dortmund (dpa) - Mario Götze bekommt nach Informationen von Sport1 keinen neuen Vertrag bei Borussia Dortmund. Der 27 Jahre alte Fußball-Weltmeister von 2014 werde nach dieser Saison definitiv zu einem neuen Verein wechseln, hieß es in dem Bericht.

  • Osterprogramm in Corona-Krise

    Fr., 10.04.2020

    Festtage für Sport-Nostalgiker: TV-Sender zeigen Klassiker

    Wird im Osterprogramm auf «sportschau.de» aufgearbeitet: Der deutsche WM-Sieg 1990 in Italien.

    Die Corona-Pandemie hat den Livesport beinahe überall zum Erliegen gebracht. Ganz ohne Sport im Fernsehen müssen die Fans aber auch an den Ostertagen nicht auskommen. Die Sender bieten viele Geschichtsstunden an.

  • Hauptstadtclub

    Do., 19.12.2019

    Kampf, Stars, Titel: Klinsmann-Visionen bei Hertha

    Hat mit Hertha BSC Großes vor: Jürgen Klinsmann.

    Bei der Mission Klassenerhalt mit Hertha BSC befindet sich Jürgen Klinsmann auf einem guten Weg. Doch der frühere Bundestrainer denkt schon deutlich weiter. Er hat große Visionen für die Hertha und will den zuletzt grauen Hauptstadt-Club zu einer Marke in Europa machen.

  • Nach Kreuzbandriss

    So., 20.10.2019

    Süle-Aus trifft auch Löw: Umdenken bei Hummels für EM?

    Nach der Verletzung von Niklas Süle muss sich Bundestrainer Joachim Löw Gedanken machen.

    Erst Sané, jetzt Süle: Der langfristige Ausfall des Abwehrchefs ist nicht nur für den FC Bayern ein Schlag. Der Bundestrainer gerät acht Monate vor der EM in eine Notlage. Khedira schaffte vor der WM 2014 ein pünktliches Comeback. Muss Löw einen Aussortierten anrufen?

  • Fußball

    Mo., 14.10.2019

    Gladbachs Kramer über Schweinsteiger: Ein Kindheitsheld

    Die Fußballer Bastian Schweinsteiger und Christoph Kramer sitzen in einer Fernseh-Show. F.

    Düsseldorf (dpa) - Für Christoph Kramer vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach war Bastian Schweinsteiger einer der Helden seiner Kindheit. «Schweini und auch Poldi (Lukas Podolski) gerade bei den Turnieren 2006 und 2010, waren Helden meiner Kindheit, ich hatte die Trikots der beiden», sagte Kramer der «Rheinischen Post» (Montag). Es sei ein besonderer Moment, wenn eine solche Legende die Karriere beendet. Da denkt man darüber nach, was er alles erreicht hat und über was für eine unfassbare Zeit Bastian Schweinsteiger herausragende Leistungen gezeigt hat», meinte der 26-jährige Kramer. «Er ist ein ganz großer Sportsmann und es war mir eine Ehre, dass ich mit ihm dann auch kurz zusammenspielen durfte. Das war das Allergrößte für mich», sagte der Mittelfeldspieler.

  • Bundestrainer-Bekenntnis

    So., 13.10.2019

    Löw wollte Gnabry schon zur WM 2014 mitnehmen

    Hält große Stücke auf Serge Gnabry: Joachim Löw.

    Tallinn (dpa) - Joachim Löw hat verraten, dass er den gerade immer stärker aufspielenden Fußball-Nationalspieler Serge Gnabry schon vor fünf Jahren für die Weltmeisterschaft in Brasilien nominieren wollte.

  • Titelanwärter

    Sa., 31.08.2019

    USA, Serbien und Co.: Favoriten der Basketball-WM

    Sieht sich einem starken Teilnehmerfeld bei der Basketball-WM gegenüber: Bundestrainer Hendrik Rödl.

    Die Basketball-WM in China beginnt. Erstmals sind 32 Mannschaften dabei. Das Feld der Titelanwärter ist groß. Ein Blick auf die heißesten Kandidaten und die deutsche Ausgangslage.

  • Knöchelverletzung

    Do., 06.06.2019

    Bitteres Copa-Aus - Neymars Krise nimmt kein Ende

    Neymar (M) verlässt die Umkleidekabine der Brasilianer an Krücken, nachdem er sich während des Spiels gegen Katar verletzt hat.

    Erneuter Rückschlag für Neymar: Der brasilianische Top-Stürmer muss wegen eines Bänderrisses seine Teilnahme an der Copa América absagen und verpasst damit erneut ein wichtiges Turnier.