WN-Spendenaktion



Alles zum Ereignis "WN-Spendenaktion"


  • Spendenaktion sorgt in sozialen Medien für Interesse

    Mi., 25.12.2019

    Viele Tunesier blicken gerade nach Monastir

    Aktivisten der Umweltinitiative „Notre Grand Bleu“ sammeln regelmäßig Müll am Strand von Monastir.

    Die WN-Spendenaktion stößt auch in Tunesien auf großes Interesse. Die Artikel, die in den vergangenen Wochen in unserer Zeitung erschienen sind, wurden dort ins Arabische und Französische übersetzt und über die sozialen Medien geteilt.

  • Technische Assistenz Tilbeck

    Mi., 25.12.2019

    Die Nachfrage ist explodiert

    TAT-Berater Hanna Lütkemeier und Max Seppendorf

    Durch die WN-Spendenaktion ist die Nachfrage quasi explodiert, sagt Max Seppendorf von Beratungsteam der Technischen Assistenz Tilbeck. Viel, viel Arbeit hat das Team jetzt. Aber alle freuen sich sehr darüber – und hoffen auf noch mehr Unterstützung.

  • Mitarbeiter sind begeistert von riesiger Resonanz

    Mo., 23.12.2019

    Pelikanhaus: Immer in der Nähe bleiben

    Kinder jeden Alters brauchen in der kinderneurologischen Frührehabilitation im Clemenshospital intensive Begleitung – nicht zuletzt durch ihre eigenen Angehörigen.

    Das Pelikanhaus hat alle gepackt: die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Clemenshospital ebenso wie die Unterstützer der Spendenaktion. Die Unterstützung für das neue Angehörigenhaus übertrifft alle Erwartungen.

  • WN-Spendenaktion

    Sa., 21.12.2019

    Pelikanhaus: Kranke Kinder brauchen vor allem ihre Eltern

    Kinder jeden Alters brauchen auf der Kinderintensivstation vor allem ihre Angehörigen, um gesund zu werden. Davon berichtet eine junge Frau, die als 14-Jährige nach einem schweren Unfall nur langsam ins Leben zurückkehrte, aus eigener Erfahrung.

    Dass Lotte noch lebt, hat sie nicht zuletzt ihrer Mutter zu verdanken – denn die wich auf der Intensivstation des Clemenshospitals Tag und Nacht nicht von ihrer Seite. Um Angehörige wie Lottes Mutter unterbringen zu können, planen die Alexianer das Pelikanhaus.

  • WN-Spendenaktion unterstützt Monastir

    Do., 19.12.2019

    Projekte stärken eine junge Demokratie

    Mitstreiter des Umweltprojekts „Notre Grand Bleu“ tragen eine Schildkröte ins Wasser. Damit das Projekt weiterlaufen kann, ist es dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

    Der Förderverein Münster-Monastir unterstützt drei Hilfsprojekte in der tunesischen Partnerstadt. Diese leisten einen großen Beitrag zur Stärkung der jungen Demokratie, die noch lange nicht gefestigt ist.

  • WN-Spendenaktion

    Di., 17.12.2019

    „Unendlich dankbar für die Hilfe“

    Aufgrund einer Augenkrankheit hat Margareta Eckerscham (r.) Schwierigkeiten mit den kleinen Tasten auf ihrem Telefon. Hanna Lütkemeier von der Technischen Assistenz Tilbeck hilft der 88-Jährigen dabei, ein passendes Gerät mit größeren Tasten zu finden.

    Margareta Eckerscham ist 88 Jahre alt, ziemlich fit, nur die Augen machen nicht mehr so mit, wie sie das möchte. Dabei liest die Seniorin für ihr Leben gern. Jetzt hat sie sich an die Technische Assistenz Tilbeck (TAT) gewandt, die sie kostenlos berät. Und die TAT-Experten haben da auch schon eine Idee...

  • WN-Spendenaktion

    So., 15.12.2019

    Bildungsprojekt Nimas: Unterstützung auf dem Lebensweg

    Dr. Tannaz Westerberg (l.) und Dr. Sabine Wolf wünschen sich, mit ihrem Bildungsprojekt Nimas viele Kinder und Jugendlichen erreichen zu können, um ihnen den Weg in ein möglichst chancenreiches Leben zu ebnen. 

    Der Verein Nimas möchte Kindern den Weg in ein sorgenfreies Leben ebnen – durch Chancengleichheit von Beginn der Schulzeit an. Deshalb liegt der Fokus auf der Schul- und Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen aus wirtschaftlich schwachen Familien sowie von Flüchtlingskindern.

  • WN-Spendenaktion: Unterstützung für Monastir

    Di., 10.12.2019

    Jugend in Aufbruchstimmung

    Ziel der „Association des Beaux Arts“ ist es, das Demokratieverständnis in Tunesien dauerhaft durch Kunst und Kreativität zu stärken.  

    In Münsters tunesischer Partnerstadt Monastir werden für Kinder und Jugendliche viele kreative Projekte angeboten. Auf diesem Weg sollen ihnen zugleich demokratische Werte vermittelt werden. Die Angebote kommen gut an – benötigen aber dringend zusätzliche finanzielle Unterstützung.

  • WN-Spendenaktion

    Sa., 07.12.2019

    „Ohne Hilfe hätten wir sie ins Altenheim geben müssen“

    Olaf Schawe hält das Hausnotrufgerät in der Hand, das ein Signal gibt, wenn seine über 90 Jahre alten dementen Schwiegereltern das Bett verlassen. Durch die Technik der TAT können er und seine Frau wieder ruhig im eigenen Bett schlafen.

    Olaf Schawe und seine Frau Petra Wilde sind nachts bis zu acht Mal wach, schlafen getrennt abwechselnd auf einem Sofa. Der Grund: Sie pflegen ihre über 90 Jahre alten Eltern, die schwer dement und sturzgefährdet sind. Doch als das Paar mit den Kräften am Ende ist und die beiden ins Heim geben will, hat die Technische Assistenz Tilbeck eine lebensverändernde Idee.

  • WN-Spendenaktion

    Sa., 30.11.2019

    Ein Zuhause für verlassene Säuglinge

    In der Einrichtung „Stimme der Kinder“ werden Säuglinge, die von ihren Müttern im Entbindungskrankenhaus zurückgelassen wurden, betreut. 

    Mütter, die ungewollt schwanger werden, werden in Teilen Tunesiens noch immer geächtet. Einige lassen gar ihre Neugeborenen in Entbindungshäusern zurück. Ein Projekt in Münsters tunesischer Partnerstadt Monastir kümmert sich um die Kleinen.